Smartphones

Neue Details: Whats­App für iPad soll ein modi­fi­zier­tes Whats­App Web werden

WhatsApp für Tablets scheint konkrete Formen anzunehmen: Nutzer müssen sich aber auf einen Wermutstropfen einstellen.

Bereits seit eini­ger Zeit wird über eine dedi­zier­te iPad-Umset­zung des Whats­App-Mes­sen­gers spe­ku­liert. Nun ver­dich­ten sich die Hin­wei­se: Whats­App für iPad steht womög­lich schon in den Start­lö­chern – Tablet-Model­le mit Goo­g­les Betriebs­sys­tem könn­ten bald folgen.

Eine Umset­zung von Whats­App für Tablets steht schon län­ger im Raum. Viel mehr als Spe­ku­la­tio­nen gab es aber bis­her nicht zu ver­mel­den. Jetzt aber kommt Bewe­gung in die Sache.

Die rund um den belieb­ten Mes­sen­ger stets bes­tens infor­mier­ten Spe­zia­lis­ten WABe­ta­In­fo berich­ten nun über inter­es­san­te Neu­ig­kei­ten rund um Whats­App für iPad. In dem zugrun­de lie­gen­den Twit­ter-Post ist unter ande­rem von einer engen Ver­wandt­schaft zum Able­ger für Desk­top-Com­pu­ter und Lap­tops, “Whats­App Web”, die Rede.

Whats­App Web stellt wohl die Basis

Der sprin­gen­de Punkt die­ser Neu­ig­keit: Dem­nach soll der Dienst für iPads zwar eben­falls wie vom iPho­ne gewohnt über den App Store zu bezie­hen sein, aber trotz­dem nicht als unab­hän­gi­ge App funk­tio­nie­ren. Statt­des­sen baut Whats­App für iPad wohl eine Art Brü­cke zur her­kömm­li­chen App auf dem Smart­pho­ne und funk­tio­niert ent­spre­chend nur im Zusam­men­spiel mit die­ser – mög­li­cher­wei­se mit­hil­fe eines QR-Codes, der genau wie der­zeit bei Whats­App Web abge­scannt wird.

Bei­na­he schon eine Rand­no­tiz, für Nut­zer eines Android-Smart­pho­nes aber sicher nicht unwich­tig: Um Whats­App für iPad zu nut­zen, ist offen­bar kein iPho­ne erfor­der­lich. So soll auch das Zusam­men­spiel des Whats­App-Accounts auf einem Smart­pho­ne mit Goo­g­les Betriebs­sys­tem und App­les Tablets ohne Pro­ble­me mög­lich sein.

Android-Tablets könn­ten folgen

Übri­gens gibt wohl noch mehr Grund zur Freu­de für all jene, die nicht pau­schal und aus­schließ­lich auf Gerä­te aus dem Apple-Sor­ti­ment schwö­ren. Die Face­book-Toch­ter könn­te näm­lich nicht nur an einer Umset­zung des belie­ben Mes­sen­gers für iPads arbei­ten, son­dern auch an einem Pen­dant für Android-Tablets, wie WABe­ta­In­fo wei­ter berichtet.

Dem­nach han­delt es sich zwar bis dato um Mut­ma­ßun­gen, über­ra­schen wür­de ein sol­cher Schritt jedoch nicht. Ohne­hin las­se sich trotz der jüngs­ten Infor­ma­tio­nen nicht sagen, wie nahe Whats­App für iPad tat­säch­lich vor der Ver­öf­fent­li­chung steht.

Time to share:  Falls dir dieser Artikel gefallen hat, freuen wir uns!