Spä­tes­tens seit dem Ver­zicht auf eine Kopf­hö­rer­buch­se beim iPho­ne 8 und beim iPho­ne X ist klar: Apple setzt auf draht­lo­ses Musik­hö­ren. Und genau des­we­gen erhal­ten die mobi­len Blue­tooth-In-Ears Air­Pods 2019 eine Neu­auf­la­ge – mit mul­ti­funk­tio­na­len Updates und smar­ten Fea­tures.

Draht­los, was­ser­fest, Geräu­sche unter­drü­ckend, Siri-kom­pa­ti­bel: App­les Air­Pods sol­len zumin­dest nach Berich­ten der Ana­lys­ten des Finanz­un­ter­neh­mens Bar­clays stark ambi­tio­nier­te Zie­le haben. Wie 9to5Mac berich­tet, ver­spre­chen die Insi­der der bri­ti­schen Bank enorm gestei­ger­te Hör­qua­li­tät durch stär­ke­re Abschir­mung der Umwelt­ge­räu­sche und ver­bes­ser­te Abdich­tung. Eine begrü­ßens­wer­te Neue­rung, denn bis­lang ste­hen die Kopf­hö­rer aus Cup­er­ti­no ihren Kon­kur­renz­pro­duk­ten mit Gum­mi­muf­fe in Sachen audi­tiver Abschot­tung noch spür­bar nach.

Kei­ne akti­ve Geräusch­un­ter­drü­ckung durch stren­ge Design­li­nie

Bar­clays pro­phe­zeit Apple aller­dings Schwie­rig­kei­ten in der Umset­zung einer akti­ven Geräusch­blo­cka­de von außen. App­les stren­ge Design­li­nie lie­ße dies, vor allem durch die Grö­ße der Kopf­hö­rer, nicht zu. Viel­mehr sei davon aus­zu­ge­hen, dass die Inge­nieu­re ver­su­chen wer­den, eine bes­se­re Abdich­tung von innen zu rea­li­sie­ren. Tat­säch­lich stell­ten sich die Pro­gno­sen der Welt­bank bis­lang häu­fi­ger aber als feh­ler­haft her­aus, wodurch sich Air­Pod-Lieb­ha­ber nicht zu vie­le Hoff­nun­gen auf ein dis­co­ähn­li­ches Klang­er­leb­nis machen soll­ten.

Aller­dings berich­te­ten auch die Insi­der des New Yor­ker Nach­rich­ten­un­ter­neh­mens Bloom­berg bereits Ende Febru­ar von einer stark erwei­ter­ten Funk­ti­ons­pa­let­te der Air­Pods, inklu­si­ve bes­se­rer Geräusch­iso­lie­rung. Der Ana­ly­se zufol­ge set­ze Apple zudem auf ver­bes­ser­te Siri-Kom­pa­ti­bi­li­tät und was­ser­fes­tes Design. Künf­tig sol­len Nut­zer den Sprach­as­sis­ten­ten über die Kopf­hö­rer akti­vie­ren kön­nen, ohne die­se vor­her kurz antip­pen zu müs­sen. Ver­gisst der Nut­zer sie ein­mal in sei­ner Hosen­ta­sche und schleu­dert sie aus Ver­se­hen in der Wasch­ma­schi­ne mit, sol­len die draht­lo­sen Knöpf­chen danach unbe­scha­det wie­der zum Vor­schein kom­men.

Neue Air­Pods wohl nicht vor 2019

Wel­che die­ser Funk­tio­nen die In-Ear-Kopf­hö­rer bei ihrem Release dann tat­säch­lich haben wer­den, zeigt sich wohl erst Anfang 2019. Klar scheint aller­dings zu sein, dass sich Apple hohe Zie­le für die Neu­auf­la­ge der Air­Pods gesteckt hat. Wir dür­fen also gespannt sein, was die Inge­nieu­re aus Kali­for­ni­en noch alles an Fines­sen in die smar­ten Blue­tooth-Kopf­hö­rer ein­bau­en.