© 2017 dpa
Smartphones

Moto G5 und Moto G5 Plus auf dem MWC: Top-Smart­pho­nes, klei­ner Preis

So sieht das neue Moto G5 von Lenovos Tochterunternehmen Motorola in "Lunar Gray" aus.

Einen Tag vor dem offi­zi­el­len Start des Mobi­le World Con­gress (MWC) in Bar­ce­lo­na hat Leno­vo dort das Moto G5 und das Moto G5 Plus von Toch­ter­un­ter­neh­men Moto­ro­la vor­ge­stellt. Bei­de Model­le sind soli­de Mit­tel­klas­se-Smart­pho­nes, die durch ihren güns­ti­gen Preis und ein kaum ver­än­der­tes Android 7.0 Nou­gat bestechen.

Die Moto-G-Fami­lie von Leno­vos Toch­ter­un­ter­neh­men Moto­ro­la hat Zuwachs bekom­men. Das Moto G5 und das Moto G5 Plus sind die Nach­fol­ger der vier­ten Genera­ti­on und wur­den jetzt auf dem Mobi­le World Con­gress (MWC) in Bar­ce­lo­na vor­ge­stellt. Die neu­en Gerä­te fal­len mit einer Dis­play­grö­ße von 5 Zoll bezie­hungs­wei­se 5,2 Zoll beim Plus-Modell etwas klei­ner – aber auch kom­pak­ter – aus als ihre Vorgänger.

Moto G5 und Moto G5 Plus sind in zwei Far­ben mit den klang­vol­len Namen “Lunar Gray” oder “Fine Gold” erhält­lich. Vor allem in ihrem Innen­le­ben unter­schei­den sich die bei­den Smart­pho­nes von­ein­an­der. Das Moto G5 wird von einem Snap­dra­gon 430 ange­trie­ben, hat einen inter­nen Spei­cher von 16 oder 32 GB und 2 GB RAM. Der grö­ße­re Bru­der war­tet mit einem Snap­dra­gon-625-Pro­zes­sor, 3 GB Arbeits­spei­cher und 32 GB inter­nem Spei­cher auf. Der 3.000-mAh-Akku im Moto G5 Plus bezie­hungs­wei­se die Bat­te­rie­leis­tung von 2.800 mAh im klei­ne­ren Gerät sol­len garan­tie­ren, dass bei­de Smart­pho­nes den gan­zen Tag durch­hal­ten, ohne dass ihnen die Ener­gie ausgeht.

Beim Moto G5 und Moto G5 Plus stimmt das Preis-Leistungs-Verhältnis

Die Haupt­ka­me­ra des Moto G5 löst mit 13 Mega­pi­xel auf. Die Kame­ra des Plus-Modells hat zwar nur 12 MP, ver­fügt dafür aber über eine klei­ne­re Blen­de von f/1.7, einen Dual-Pixel-Auto­fo­kus und kann Vide­os in 4K-Qua­li­tät auf­neh­men, wäh­rend das nor­ma­le G5 nur in Full HD filmt. Beson­de­rer Vor­teil: Bei­de Gerä­te kom­men laut heise.de mit einem fast unver­än­der­ten Android 7.0 Nou­gat auf den Markt. Bis auf weni­ge klei­ne Leno­vo-spe­zi­fi­sche Apps ist die Ober­flä­che frei von Anpassungen.

Das Moto G5 ist ab März für 199 Euro erhält­lich, das Moto G5 Plus kos­tet 299 Euro. Gemes­sen an den Spe­zi­fi­ka­tio­nen der Smart­pho­nes ist das ein sehr fai­res Preis-Leistungs-Verhältnis.

Time to share:  Falls dir dieser Artikel gefallen hat, freuen wir uns!