© 2017 Microsoft Paint/UPDATED/Screenshot
PCs

Micro­soft lässt Paint als kos­ten­lo­se App weiterleben

Microsoft Paint und tot? Undenkbar!

Micro­soft Paint wird laut Her­stel­ler vor­erst nicht ver­schwin­den. Die Soft­ware soll als Gra­tis-App im Win­dows-Store ver­füg­bar blei­ben. Dar­über hin­aus wer­de Paint 3D wei­ter­hin eini­ge belieb­te Paint-Funk­tio­nen beinhalten.

Der Auf­schrei war nicht zu über­hö­ren, als Micro­soft sei­nen Gra­fik-Klas­si­ker Paint auf die Lis­te der gefähr­de­ten Soft­ware-Arten setz­te. Das Pro­gramm gel­te fort­an als „ver­al­tet“, wer­de nicht mehr wei­ter­ent­wi­ckelt und könn­te nach dem kom­men­den Fall Creators Update mit jedem wei­te­ren Update jeder­zeit ver­schwin­den. Nun beschwich­tigt der Her­stel­ler auf sei­ner Blog-Sei­te und gibt Ent­war­nung: Micro­soft Paint bleibt als Gra­tis-App im Win­dows-Store erhal­ten.

„Heu­te haben wir eine Wel­le aus Nost­al­gie und Unter­stüt­zung rund um Paint erlebt“, so Micro­soft. „Wenn es etwas gibt, das wir dar­aus gelernt haben: MS Paint hat nach 32 Jah­ren eine Men­ge Fans.“ Es sei fer­ner ver­blüf­fend, wie viel Zunei­gung für die zuver­läs­si­ge App bestehe. Des­halb die gute Nach­richt: „MS Paint ist hier, um zu blei­ben“, und wer­de dem­nächst gra­tis im Store ver­füg­bar sein.

Paint 3D wird bis­he­ri­ge 2D-Fea­tures beibehalten

Micro­soft lässt es sich nicht neh­men, in die­sem Zusam­men­hang auf die Stär­ken sei­ner neu­en Win­dows-10-Gra­fik­lö­sung Paint 3D zu ver­wei­sen. Hier wer­de es wei­te­re Fea­ture-Updates geben, die das Pro­gramm ver­bes­sern sollen.

Aber – und hier schließt sich der Kreis für die Paint-Lieb­ha­ber, die von der Nach­richt über das Ende des Pro­gramms kalt erwischt wur­den – Paint 3D beinhal­te wei­ter vie­le der bis­he­ri­gen Micro­soft-Paint-Funk­tio­nen wie Foto­be­ar­bei­tung, Lini­en- und Kur­ven-Tools und sons­ti­ge 2D-Crea­ti­on, die unter den Nut­zern so beliebt seien.

Time to share:  Falls dir dieser Artikel gefallen hat, freuen wir uns!