Smartphones

Mate X: Flat-Smart­pho­ne ab Juni im Han­del erhältlich?

Angeblich ab Juni für alle Interessenten erhältlich: das Huawei Mate X.

Seit eini­ger Zeit bereits offi­zi­ell, aber noch immer in kei­nem Ver­kaufs­re­gal zu fin­den: Das ers­te Falt-Smart­pho­ne aus dem Hau­se Hua­wei, das Mate X, fei­er­te sei­ne Prä­sen­ta­ti­on auf dem Mobi­le World Con­gress im Febru­ar. Neu­es­ten Berich­ten zufol­ge soll es im Juni dann auch end­lich erhält­lich sein. 

Ende Febru­ar trumpf­te Hua­wei auf dem MWC in Bar­ce­lo­na mit sei­nem ers­ten falt­ba­ren Smart­pho­ne auf. Vor­ab hat­te Hua­wei sich häu­fi­ger über den Erz­kon­kur­ren­ten Sam­sung und des­sen Gala­xy Fold lus­tig gemacht. Entpre­chend hoch waren die Erwar­tun­gen an das Huawei-Falt-Pendant.

Und tat­säch­lich ist dem chi­ne­si­schen Kon­zern mit dem Mate X ein klei­ner Coup gelun­gen: Es sei dün­ner und ästhe­ti­scher als der süd­ko­rea­ni­sche Vet­ter, hieß es eupho­risch. Der Zuspruch war groß – den­noch wur­de es schnell wie­der still um den Neu­ling. Nun brin­gen neue Gerüch­te das Mate X wie­der ins Gespräch. Angeb­lich soll der Schuss für den Markt­start noch die­sen Juni fal­len, wie unter ande­rem Digit berichtet.

Ver­se­hen oder Marketing-Offensive?

Wie­der ein­mal ist es der Her­stel­ler selbst, dem angeb­lich ein Feh­ler unter­lau­fen ist. Für kur­ze Zeit war das Mate X auf der offi­zi­el­len chi­ne­si­schen Web­sei­te des Hua­wei-Kon­zerns auf­ge­taucht – und bereits im Web­shop gelis­tet, inklu­si­ve eini­ger Specs und des ange­dach­ten Prei­ses. Natür­lich nahm Hua­wei den Ein­trag schnellst­mög­lich wie­der aus dem Netz. Bis dahin hat­te sich die Nach­richt aller­dings schon wie ein Lauf­feu­er verbreitet.

Stellt sich nun die Fra­ge: Han­del­te es sich hier wirk­lich um ein Ver­se­hen oder wur­de nicht eher eine alt­be­währ­te Mar­ke­ting-Stra­te­gie gefah­ren? Es wäre nicht das ers­te Mal, dass ein schein­bar unacht­sa­mer Mit­ar­bei­ter eine wich­ti­ge Info vor­ab auf der offi­zi­el­len Sei­te prä­sen­tiert – und ein bestimm­tes Gerät damit wie­der ins Gespräch bringt.

Mate X mit gro­ßer Bat­te­rie – und stol­zem Preis

Wie dem auch sei: Dank dem ver­meint­li­chen Pat­zer wis­sen wir nun etwas mehr vom Mate X als zuvor. Anschei­nend kommt es mit einer 40 MP star­ken Trip­le-Kame­ra und einem 4.500 mAh star­ken Akku. Für 8 GB RAM und 512 GB ROM dürf­te der inter­es­sier­te Nut­zer nach der­zei­ti­gem Stand umge­rech­net 2.299 Euro löh­nen. Dafür bekommt er ein 11 Mil­li­me­ter dickes Gerät, das aus­ge­fal­tet nur noch schlan­ke 5,5 Mil­li­me­ter misst.

Ob sich der Preis noch ändert, erfah­ren wir dann wohl im Juni.

Time to share:  Falls dir dieser Artikel gefallen hat, freuen wir uns!