LG hat ein Patent für ein Smart­pho­ne erhal­ten, das mit 16 Kame­ra-Lin­sen auf der Rück­sei­te aus­ge­stat­tet ist. Das ver­rückt klin­gen­de Set-up soll in ganz unter­schied­li­chen Foto-Sze­na­ri­en sei­ne Stär­ken aus­spie­len.

LG war Anfang 2011 unter den ers­ten Her­stel­lern, die eine Dual-Kame­ra in einem ihrer Model­le ein­führ­ten. Inzwi­schen sind Tri­pel- oder Vier­fach-Set-ups in Sachen Kame­ra erreicht. Nokia will womög­lich bald eine Penta‑, Sam­sung eine Sechs­fach-Cam auf den Markt brin­gen. Ein Trend, der für LG wohl längst noch kein Aus­lauf­mo­dell ist: Nicht weni­ger als 16 Kame­ra-Lin­sen sind es, für die das Unter­neh­men gera­de ein Patent erhal­ten hat.

Gekrümm­te Matrix und unter­schied­li­che Win­kel

Wie Lets­Go­Di­gi­tal berich­tet, hat am 20. Novem­ber das USPTO (United Sta­tes Patent and Trade­mark Office) für die 16fach-Cam LG ein Patent zuge­spro­chen. Die Lin­sen sind in einer gekrümm­ten Matrix ange­ord­net, sodass jedes ein­zel­ne Objek­tiv aus einer eige­nen Per­spek­ti­ve und mit unter­schied­li­chem Win­kel foto­gra­fiert.

Aber 16 Lin­sen? Wofür könn­te die­ser Irr­sinn bloß gut sein? Dazu lie­fern die zum Patent ein­ge­reich­ten Skiz­zen eini­ge Anre­gun­gen. So könn­te die Kame­ra auf einen Fin­ger­tipp hin 16 Bil­der auf­neh­men und der Nut­zer dürf­te sich anschlie­ßend das gelun­gens­te aus­su­chen. Oder sämt­li­che Lin­sen arbei­ten zusam­men für einen Pan­ora­ma ‑Schnapp­schuss. Auch die Tie­fen­schär­fe könn­te nach der Auf­nah­me im Nach­hin­ein ange­passt wer­den, das­sel­be gilt für den gewähl­ten Fokus.

Sel­fie-Funk­ti­on über Spie­gel

Als Sel­fie-Kame­ra soll laut Patent nur eine ein­zel­ne Lin­se auf der Vor­der­sei­te zur Ver­fü­gung ste­hen. Doch LG hat sich eine Lösung ein­fal­len las­sen, die die Mus­keln der 16 Lin­sen auch für Selbst­bild­nis­se spie­len lässt. Wenn auch auf ziem­lich ana­lo­ge Art und Wei­se.

Ein klei­ner Spie­gel soll die Mög­lich­keit für den User schaf­fen, sich und wei­te­re Moti­ve so abzu­glei­chen, dass die Kame­ra eine gute Auf­nah­me ablie­fert. Und was, wenn wegen Nach­läs­sig­keit oder schlech­ten Licht­be­din­gun­gen über den Spie­gel nicht alle per­fekt ein­ge­fan­gen sind? Dann wird min­des­tens eine der 16 Kame­ra­lin­sen so funk­tio­nie­ren, dass am Ende auch beim Sel­fie ein gutes Bild her­aus­kommt.