Die weit, weit ent­fer­nte Galax­ie aus “Star Wars” rückt näher: Pünk­tlich zum Wei­h­nachts­geschäft sollen Gamer weltweit in das Gewand eines Jedi schlüpfen und gegen die dun­kle Seite der Macht antreten kön­nen. Auf der IFA zeigte Leno­vo, wie das AR-Spiel aussieht.

Der neue “Star Wars”-Film läuft am 14. Dezem­ber in den Kinos an, zuvor sollen die Jedi aber auch in der Aug­ment­ed Real­i­ty Furore machen: Im Novem­ber bringt Leno­vo das AR-Game “Star Wars: Jedi Chal­lenges” in den Han­del. In den USA kann das Bun­dle aus AR-Head­set, Lichtschw­ert-Con­troller, Peilsender sowie ein­er App bere­its vorbestellt wer­den. Kosten­punkt: knapp 300 Dol­lar.

Auf der IFA zeigte Leno­vo, was die Fans dafür geboten bekom­men: Kaum hat man das Android-Smart­phone oder ein iPhone in das Head­set eingesteckt, kann das Aben­teuer begin­nen. Entwed­er müssen leg­endäre Schurken wie Kylo Ren und Darth Vad­er im Lichtschw­ert-Duell besiegt wer­den. Oder der Spiel­er führt die Armeen der Repub­lik, der Rebel­lenal­lianz und des Wider­stands gegen die Kräfte des Bösen an. Außer­dem kann man sich am Holo-Schach ver­suchen, bekan­nt aus dem vierten Teil “Eine neue Hoff­nung”, wo Chew­bac­ca und R2-D2 im Mil­len­ni­um Fal­con ihre geisti­gen Fähigkeit­en gemessen hat­ten.

Mit dem Laserschwert Feinde besiegen – oder durchs Menü klicken

Ges­teuert wird das Spiel über das Lichtschw­ert, das auch als Point­er im Menü dient. Hinzu kom­men drei Tas­ten auf dem Head­set selb­st: “Select”, “Can­cel” und “Menü”. Die AR-Brille von Leno­vo namens “Mirage AR Head­set” ist mit Googles Day­dream kom­pat­i­bel und bewegt sich zwis­chen ein­fachen Papp-Brillen und High­tech-Lösun­gen wie dem Ocu­lus Rift oder der HTC Vive.

Der zweite Stre­ich der Koop­er­a­tion zwis­chen Leno­vo und dem Dis­ney-Konz­ern, der die Rechte an der Wel­traum-Saga hält, ste­ht bere­its in den Startlöch­ern: Der Com­put­er­her­steller will dem­nächst Lap­tops mit “Star-Wars”-Motiven her­aus­brin­gen.