Unend­li­che Klötz­chen-Wei­ten: Ab kom­men­den Febru­ar kön­nen Fans auf Play­Sta­ti­on 4 und Xbox One vir­tu­el­le Lego-Wel­ten erschaf­fen. Denn dann gehen die “Lego Worlds” als Voll­ver­si­on an den Start. Bis­her war die Mine­craft-Kopie nur als Ear­ly-Access-Ver­si­on für PC erhält­lich. 

Das Ent­wick­ler-Team von War­ner Bros. und TT Games will aber auch wei­ter­hin an die PC-Nut­zer den­ken: Wenn “Lego Worlds” im Febru­ar für Play­Sta­ti­on 4 und Xbox One erscheint, sol­len auch die Ear­ly Access-Spie­ler eini­ge der dann neu­en Funk­tio­nen des Spiels spen­diert bekom­men. Neu­ein­stei­ger kön­nen natür­lich von vorn­her­ein mit der PC-Voll­ver­si­on des Mine­craft-Klons durch­star­ten.

“Lego Worlds” hängt Mine­craft optisch ab. Auch beim Game­play?

Schon in den andert­halb Jah­ren als Steam-Ver­si­on hat sich Lego Worlds eine gro­ße Fan­ge­mein­de erar­bei­tet. Die Gra­fik hat das Vor­bild Mine­craft mit Licht­ef­fek­ten, Schat­ten­spie­len oder sorg­fäl­tig gene­rier­ten Son­nen­auf­gän­gen optisch über­trof­fen. Mit den berühm­ten Klötz­chen kann der Spie­ler in der kun­ter­bun­ten Lego-Welt bau­en, was immer ihm gefällt: vom Traum­schloss bis zum inter­ga­lak­ti­schen Todes­stern, von der mit­tel­al­ter­li­chen Müh­le bis zum futu­ris­ti­schen Fusi­ons­re­ak­tor. Bevöl­kert wer­den die Lego Worlds von ande­ren Aben­teu­rern und Wel­ten­er­kun­dern, außer­dem von Tie­ren und Vam­pi­ren. Selbst vor einer Zom­bie-Inva­si­on soll­te der Spie­ler sei­nen Cha­rak­ter beschüt­zen kön­nen. Ob die Voll­ver­si­on auch beim Game­play mit dem Vor­bild mit­hal­ten kann, wer­den die Spie­ler ab Febru­ar selbst tes­ten kön­nen.

Mit dem Release erhal­ten Käu­fer der Play­Sta­ti­on 4‑Version für 90 Tage zusätz­lich den exklu­si­ven Erst-Zugang zu einem DLC-Paket, das wei­te­re Cha­rak­te­re, Fahr­zeu­ge und Waf­fen bereit­hält. Das Por­tal Game­Spot ver­mel­det den 21. Febru­ar als Ter­min für den Launch, der offi­zi­el­le Ankün­di­gungs-Trai­ler gibt den 24. Febru­ar an. Die PC-Voll­ver­si­on soll in den USA 15 Dol­lar kos­ten, umge­rech­net rund 14 Euro. Für die Ver­sio­nen für Play­Sta­ti­on 4 und Xbox One sind noch kei­ne Prei­se bekannt.

Einen Ein­blick in die Lego Worlds gibt der PS4-Trai­ler: