Im Sep­tem­ber hat OTTO sein neu­es Geschäfts­mo­dell vor­ge­stellt. Auf OTTO NOW kön­nen die Kun­den Pro­duk­te aus den Berei­chen Haus­halts­elek­tro­nik, Mul­ti­me­dia und Sport mie­ten anstatt sie zu kau­fen. Der Launch der Platt­form ist heu­te.

Mit ande­ren ein Auto beim Car­sha­ring tei­len oder Musik und Fil­me nicht mehr kau­fen, son­dern sie über ein Abo vom Strea­ming-Dienst hören und anschau­en. Vie­le Din­ge müs­sen heut­zu­ta­ge nicht mehr gekauft wer­den, um einen Nut­zen von ihnen zu haben. Mie­ten statt kau­fen – nach die­sem Prin­zip funk­tio­niert auch das neue Geschäfts­mo­dell des Ver­sand­händ­lers OTTO. Auf der neu­en Platt­form OTTO NOW, kön­nen die Kun­den diver­se Pro­duk­te mit einer Min­dest­miet­dau­er von drei Mona­ten aus­lei­hen.

Immer das neu­es­te Smart­pho­ne in der Hand hal­ten, ohne es gleich kau­fen zu müs­sen, sich den Weg in den Wasch­sa­lon spa­ren, auch wenn der Ver­brau­cher sich kei­ne eige­ne Wasch­ma­schi­ne leis­ten möch­te – mit dem Launch von OTTO NOW am heu­ti­gen Mon­tag wird das mög­lich. Aus den Berei­chen Haus­halts­elek­tro­nik, Mul­ti­me­dia und Sport bie­tet die Web­sei­te die unter­schied­lichs­ten Pro­duk­te wie Tablets, Spiel­kon­so­len, Fern­se­her, Kühl­schrän­ke, Droh­nen oder Lauf­bän­der zur Ver­mie­tung an.

Pro­duk­te über OTTO NOW ein­fach und sor­gen­frei mie­ten

Der Gedan­ke dahin­ter: “Wir glau­ben, dass Kon­su­men­ten zukünf­tig auch phy­si­sche Pro­duk­te auf Zeit mie­ten möch­ten und dies genau­so ein­fach und sor­gen­frei sein soll­te, wie Musik zu strea­men oder Car­sha­ring zu nut­zen”, erläu­tert Marc Opelt vom Bereichs­vor­stand Ver­trieb die Idee von OTTO NOW. Beson­ders an Stu­den­ten, Fami­li­en und Ear­ly Adop­ter soll sich der Ser­vice rich­ten. Das Miet­an­ge­bot umfasst außer­dem den Auf­bau und die kos­ten­lo­se Repa­ra­tur der gelie­he­nen Pro­duk­te.