© 2017 picture alliance / empics
Smartphones

iPho­ne 8: Ver­ra­ten die Apple-Umsatz­zah­len das Releasedatum?

Noch sorgt das iPhone 7 für kräftig Umsatz. Doch das iPhone 8 steht schon vor der Tür – auch in den Planungen von Apple.

Apple plant den Release des iPho­ne 8 noch in die­sem Quar­tal. Zumin­dest, wenn man den neu­es­ten Geschäfts­zah­len Glau­ben schen­ken darf, die das Unter­neh­men jetzt ver­öf­fent­lich­te. Damit bekä­me die größ­te Cash­cow in Cup­er­ti­no noch­mals neu­es Fut­ter, obwohl die Smart­pho­ne-Ver­käu­fe trotz des kom­men­den Jubi­lä­ums-Modells ohne­hin im Auf­wind sind.

1,2 Mil­li­ar­den Stück. So vie­le iPho­nes wur­den in der knapp zehn­jäh­ri­gen Geschich­te der Mut­ter aller Smart­pho­nes bereits ver­kauft. Doch das ist nur eine der Erfolgs­zah­len, die Apple jetzt laut Welt der Öffent­lich­keit prä­sen­tier­te. Auch im lau­fen­den Jahr steht der Kon­zern aus Kali­for­ni­en gut da. Allein 41 Mil­lio­nen iPho­nes hat Apple im zwei­ten Quar­tal 2017 ver­kauft – im glei­chen Quar­tal des Vor­jah­res waren es noch zwei Pro­zent weni­ger gewe­sen. Die Span­nung aufs iPho­ne 8 scheint der Kauf­be­reit­schaft also kei­nen Abbruch zu tun. Im Gegen­teil: Das iPho­ne 7 ist das bis­lang erfolg­reichs­te Modell der Rei­he, rund 55 Pro­zent trägt das iPho­ne zum Umsatz bei.

Beim Gesamt­ge­winn ver­zeich­ne­te die Zen­tra­le in Cup­er­ti­no ein sat­tes Plus von zwölf Pro­zent. Das liegt auch dar­an, dass sich ein altes Sor­gen­kind wie­der berap­pelt hat: Das iPad konn­te dank der neu­en Model­le deut­lich zule­gen. Gegen­über dem vori­gen Quar­tal wuch­sen die Ver­käu­fe um 28 Pro­zent, im Ver­gleich zum Vor­jah­res­zeit­raum steht ein Plus von 15 Prozent.

Sorgt das iPho­ne 8 für den erwar­te­ten Umsatz im drit­ten Quartal?

Beson­ders gespannt blick­ten die Beob­ach­ter auf die Kon­zern­pro­gno­se für das lau­fen­de drit­te Quar­tal, das Ende Sep­tem­ber endet. 49 bis 52 Mil­li­ar­den Dol­lar Umsatz erwar­tet Apple-CEO Tim Cook für die­sen Zeit­raum – mehr als bis­her ange­nom­men. Ange­sichts des iPho­ne-Anteils am Umsatz kann das nur bedeu­ten, dass die Kali­for­ni­er im Sep­tem­ber in jedem Fall ein neu­es Modell auf den Markt brin­gen wol­len. Das kann ein iPho­ne 7s sein – oder, allen Unken­ru­fen über tech­ni­sche- und Lie­fer­schwie­rig­kei­ten zum Trotz, doch das iPho­ne 8.

Time to share:  Falls dir dieser Artikel gefallen hat, freuen wir uns!