© 2017 Apple
Smartphones

iPho­ne 8 in Rot könn­te sehr bald erscheinen

Schon das iPhone 7 und das iPhone 7 Plus brachte Apple als Sondermodelle seiner (Product)RED-Reihe heraus.

Immer wie­der bringt Apple Son­der­aus­ga­ben sei­ner Pro­duk­te in Rot auf den Markt – und schon sehr bald könn­te es auch das iPho­ne 8 und das iPho­ne 8 Plus in der leuch­ten­den Far­be geben. Dahin­ter steckt ein Pro­gramm für einen guten Zweck.

UPDATE: Das iPho­ne 8 in roter Far­be ist offi­zi­ell und ab dem 10. April vorbestellbar!

Vor gut einem Jahr führ­te Apple bereits das iPho­ne 7 und das iPho­ne 7 Plus in der Far­be Rot als Tei­le sei­ner (Product)RED-Reihe ein, nun sol­len einem Bericht von App­lein­si­der zufol­ge das iPho­ne 8 sowie des­sen Plus-Able­ger die glei­che Behand­lung erhal­ten. Angeb­lich habe der Mobil­funk­an­bie­ter Vir­gin Mobi­le sei­ne Mit­ar­bei­ter über die bevor­ste­hen­de Ankün­di­gung sei­tens Apple mit einem Memo informiert.

Vor­be­stel­lung viel­leicht schon bald möglich

Dem Bericht zufol­ge gelang­te eine Kopie der Mit­tei­lung an die Öffent­lich­keit, in der es heißt, dass Apple die (Product)RED-Ausgabe des iPho­ne 8 und des iPho­ne 8 Plus schon am Mon­tag, den 9. April 2018, vor­stel­len wird. Offen­bar soll noch am glei­chen Tag auch die Vor­be­stel­lung über den Anbie­ter mög­lich sein. Das genaue Erschei­nungs­da­tum, an dem Nut­zer ihr vor­be­stell­tes Smart­pho­ne erwar­ten kön­nen, ist aller­dings noch unbekannt.

Etwa ein Jahr nach der Ankün­di­gung des iPho­ne 7 der (Product)RED-Serie ist es nicht unwahr­schein­lich, dass Apple wirk­lich schon bald das rote iPho­ne 8 in sein Sor­ti­ment auf­neh­men wird. Apple unter­stützt das Pro­gramm (Product)RED immer­hin schon seit elf Jahren.

(RED) im Kampf gegen AIDS

Die Mar­ke (Product)RED wur­de 2006 von U2-Front­mann Bono und dem Akti­vis­ten Bob­by Shri­ver gegrün­det, um finan­zi­el­le Mit­tel für den Kampf gegen AIDS zu sam­meln. Dies geschieht, indem Unter­neh­men wie Apple eini­ge ihrer Pro­duk­te unter dem Mar­ken­na­men anbie­ten und anschlie­ßend bis zu 50 Pro­zent des aus dem Ver­kauf stam­men­den Gewinns spenden.

Die Gel­der, die auf die­se Wei­se mit­tels (Product)RED gesam­melt wer­den, gehen (RED) zufol­ge voll­stän­dig an den Glo­ba­len Fond zur Bekämp­fung von AIDS, Tuber­ku­lo­se und Mala­ria. Wie Apple auf sei­ner Web­sei­te zum Pro­gramm mit­teilt, konn­te allein das Unter­neh­men aus Cup­er­ti­no dafür bereits mehr als 160 Mil­lio­nen US-Dol­lar sammeln.

Time to share:  Falls dir dieser Artikel gefallen hat, freuen wir uns!