Die Kame­ra des iPho­ne 11 Pro Max wird seit dem Release des Modells als eine der Stär­ken des Geräts her­vor­ge­ho­ben. Beim Kame­ra-Test von DxO­Mark belegt das Han­dy Platz 3.

Das mag zunächst mal nicht son­der­lich beein­dru­ckend klin­gen: Das iPho­ne 11Pro Max an “nur” drit­ter Stel­le des wich­tigs­ten Kame­ra-Ran­kings der Bran­che. Aller­dings bedeu­tet die­ser drit­te Rang im Test von DcO­Mark auch: Das 11 Pro Max bie­tet damit laut den Resul­ta­ten der­zeit die bes­te Han­dy­ka­me­ra, die hier­zu­lan­de erhält­lich ist.

Der Hin­ter­grund: Den ers­ten Platz der Lis­te tei­len sich momen­tan das Xiao­mi Mi CC9 Pro Pre­mi­um Edi­ti­on und das Hua­wei Mate 30 Pro. Bei­de Model­le sind aktu­ell in Deutsch­land nicht ver­füg­bar. Aller­dings muss sich auch das iPho­ne 11 Pro Max sei­nen drit­ten Platz tei­len: Das DxO­Mark-Ran­king weist das Sam­sung Gala­xy Note 10+ und des­sen 5G-Vari­an­te eben­falls mit ins­ge­samt 117 Punk­ten aus.

iPho­ne 11 Pro Max: Vie­le Details und exzel­len­te Nacht­fo­tos

Laut Test kann beim 11 Pro Max das neue Kame­ra-Fea­ture Deep Fusi­on über­zeu­gen. Es sor­ge dafür, dass die Bil­der fast so detail­liert sind wie jene des Hua­wei Mate 30 Pro. Wenn es etwa um fein abge­stuf­te Moti­ve wie Gesich­ter oder Tier­fell gehe, erzie­le das 11 Pro Max zudem deut­lich bes­se­re Ergeb­nis­se als das Gala­xy Note 10+ 5G. Als Nach­teil füh­ren die Tes­ter an, dass mit der hohen Detail­stu­fe auch ein erhöh­tes Bild­rau­schen auf­tre­te.

Beim The­ma Nacht­fo­tos gibt es für die Tes­ter von DxO­Mark kaum etwas zu meckern. Bei Fotos ohne Blitz­licht lie­ge ledig­lich Goo­g­les Night Sight einen Hauch vor­ne. Mit Blitz aller­dings kom­me es zu Pro­ble­men wie einem deut­lich sicht­ba­ren Bild­rau­schen und über­be­lich­te­ten Por­trät-Fotos.

Dyna­mik­um­fang top, Bokeh-Modus mit Pro­ble­men

Der hohe Dyna­mik­um­fang des iPho­ne 11 Pro Max über­zeu­ge hin­ge­gen, das Modell meis­ter­te Bil­der mit gro­ßen Hel­lig­keits­un­ter­schie­den. Das­sel­be gilt für den Auto­fo­kus, die Farb­dar­stel­lung und das Ultra-Weit­win­kel­ob­jek­tiv: alle­samt Stär­ken des getes­te­ten iPho­nes.

Beim Bokeh-Effekt gehört das 11 Pro Max laut Test nicht zu den aktu­el­len Top­mo­del­len. So lie­fer­te zum Bei­spiel das Sam­sung Gala­xy Note 10+ 5G bes­se­re Ergeb­nis­se, wenn es dar­um geht, Vor­der- und Hin­ter­grund mög­lichst prä­zi­se zu tren­nen. Dar­über hin­aus zeig­te der Zoom Licht und Schat­ten: In der mitt­le­ren und nähe­ren Distanz funk­tio­nie­re er exzel­lent, zoomt der Nut­zer zu nah zu sich her­an, wür­den Details unter­schla­gen.

Unter dem Strich also ein durch­aus gutes Ergeb­nis, wel­ches das iPho­ne 11 Pro Max beim ein­schlä­gi­gen Kame­ra-Test ablie­fert. So lan­ge die bei­den Top­mo­del­le des Ran­kings nicht in Deutsch­land erhält­lich sind, darf sich Apple in unse­ren Brei­ten­gra­den als heim­li­cher Kame­ra-König füh­len.