So sieht das iPho­ne 11 aus: Ein Hands-on mit Dum­my-Gerä­ten lie­fert einen ers­ten Ein­druck davon, wie sich noch unver­öf­fent­lich­te Top­mo­dell in der Rea­li­tät macht. You­Tuber und Bran­chen-Ken­ner Mar­ques Brown­lee lie­fert eine kur­ze wie anschau­li­che Lehr­stun­de.

Fleisch­ge­wor­de­ne Leaks

So han­delt es sich Brown­lee zufol­ge zwar nur um Nach­bil­dun­gen, das fina­le Design der neu­en iPho­ne-11-Model­le ste­he aber wie bei allen Gerä­te schon lan­ge vor dem Release fest. Maße und Design sind also noch nicht offi­zi­ell, die Anga­ben von Hül­len­her­stel­lern und Leaks zeich­nen jedoch schon ein kon­kre­tes Bild der neu­en Hard­ware.

Zwar exis­tie­ren bereits meh­re­re inof­fi­zi­el­le Ren­der­bil­der eines iPho­ne 11. Ein hap­ti­sches Objekt wie im Video demons­triert die erwar­te­ten Neue­run­gen dafür umso rea­lis­ti­scher. Augen­fäl­ligs­te Ände­rung im Ver­gleich zum Vor­gän­ger ist die Haupt­ka­me­ra, die allen bis­he­ri­gen Infor­ma­tio­nen zufol­ge erst­mals mit drei Lin­sen aus­ge­stat­tet sein wird – Normal‑, Weit­win­kel- und Tele-Objek­tiv. Das Design hält Brown­lee dabei für nicht all­zu gelun­gen. Er zieht etwa die Lösung von Apple-Kon­kur­rent Hua­wei vor, der beim P20 Pro eben­falls auf eine Trip­le-Kame­ra setzt, die­se aber mit­tig plat­ziert. Offen ist, ob der Kame­ra-Buckel wie im Video kom­plett schwarz ist. Denk­bar ist auch, dass das Modul die glei­che Far­be wie die Rück­sei­te bekom­men wird.

iPho­ne 11: Nur ein iPho­ne X mit Trip­le-Kame­ra?

Brown­lee fährt fort, indem er die bis­he­ri­gen Gerüch­te zu den drei erwar­te­ten iPho­ne-11-Model­len auf­zählt, etwa der mög­li­che Ver­zicht App­les auf 3D-Touch. Neben dem iPho­ne 11 und 11 Max ist zudem eine güns­ti­ge­re drit­te Aus­füh­rung mit Dual-Kame­ra wahr­schein­lich, also etwa ein iPho­ne 11r. Bis auf die Kame­ra sol­len die neu­en Model­le dem iPho­ne X ähneln. Was die funk­ti­ons­un­tüch­ti­gen Dum­mies nicht demons­trie­ren kön­nen, sind aber die offen­bar geplan­ten OLED-Bild­schir­me. Die offi­zi­el­le Ent­hül­lung erfolgt im Sep­tem­ber 2019, spä­tes­tens dann haben wir Gewiss­heit.