Smartphones

iPad Pro 2018: Leak-Bil­der zei­gen schma­le Rän­der ohne Notch

Sieht so das iPad Pro 2018 aus?

Bis­he­ri­ge Gerüch­te schei­nen bestä­tigt: App­les iPad Pro 2018 ist offen­bar mit sehr schma­len Rän­dern aus­ge­stat­tet. Eine Ein­ker­bung des Dis­plays für die Kame­ra gibt es den­noch nicht, wie aktu­el­le Leak-Bil­der zei­gen. Dazu ver­ra­ten sie mehr zu den Specs des neu­en Able­gers aus der Apple-Familie.

Ers­te Ren­der­bil­der zum iPad Pro 2018 ohne Notch und mit schma­len Rän­dern tauch­ten bereits vor län­ge­rem auf. Bis­her basier­ten die­se jedoch ledig­lich auf Ein­schät­zun­gen von Insi­dern. Weni­ge Wochen vor dem offi­zi­el­len Release sind jetzt aber offen­bar end­lich die ers­ten tat­säch­li­chen Leak-Bil­der auf­ge­taucht, die sich gar nicht so sehr von den bis­he­ri­gen Vor­stel­lun­gen unter­schei­den, wie Pho­neAre­na berichtet.

Schma­le Rän­der und schlan­kes Design

Die aktu­el­len Leak-Bil­der zei­gen deut­lich, dass das iPad Pro 2018 wie ver­mu­tet mit schma­len Rän­dern aus­ge­stat­tet ist. Dar­in fin­det auch die Kame­ra ihren Platz, ohne jedoch mit einer Notch in den Bild­schirm hineinzuragen.

Erreicht wird das anschei­nend, indem die Lin­se sich an den äußers­ten Rand des Tablets zurück­zieht. Das ermög­licht den schma­len Rand, der auch an den wei­te­ren Sei­ten des iPad Pro 2018 durch­ge­hal­ten wird und der dadurch fast die gesam­te Front für den Bild­schirm frei­gibt. Dafür ver­zich­tet Apple zudem auf den alt­be­währ­ten Home-Button.

Wei­ter­hin zeigt eines der Leak-Bil­der, dass es sich bei dem Able­ger aus der Apple-Fami­lie um ein extrem schlan­kes Tablet han­delt. Auf ledig­lich 5,86 mm Dicke soll es kommen.

Face ID statt Fingerscanner?

Mit dem Home-But­ton ver­liert das iPad nun auch den bei frü­he­ren Model­len dar­über gesteu­er­ten Fin­ger­ab­druck-Scan­ner. Ersetzt wer­den soll er Insi­dern zufol­ge durch Face ID. Um die Gesichts­er­ken­nung zu ermög­li­chen, soll das Tablet eine “TrueDepth”-Spezialkamera erhalten.

Dazu soll das Apple-Tablet erst­mals im Hoch­for­mat ver­wen­det wer­den kön­nen, auch mit dem ansteck­ba­ren Smart Key­board. Für die­se Anpas­sung hat Apple angeb­lich den Smart Con­nec­tor, über den sich die Tas­ta­tur mit dem Tablet kop­peln lässt, auf eine der kur­zen Sei­ten des Tablets versetzt.

Lan­ge wird es nicht mehr dau­ern, bis wir erfah­ren, ob die Anga­ben tat­säch­lich alle so stim­men. Ende Okto­ber soll Apple das Tablet der Öffent­lich­keit präsentieren.

Time to share:  Falls dir dieser Artikel gefallen hat, freuen wir uns!