© 2017 Instagram
Smartphones

Insta­gram Direct jetzt mit Link-Vor­schau und Bil­dern im Originalformat

Nach einem Update verfügt Instagram Direct nun über eine Link-Vorschau und zeigt Bilder im Hoch- und Querformat an.

Neben den Sto­ries und dem Foto-Feed hat Insta­gram auch einen “Direct”-Bereich, über den die User direkt Nach­rich­ten und Inhal­te an ein­zel­ne Per­so­nen ver­sen­den kön­nen. Im Chat­ver­lauf wer­den nun Links in einer Vor­schau ange­zeigt und – noch wich­ti­ger: Nach einem Update ist das Ver­schi­cken von Bil­dern im Ori­gi­nal­for­mat end­lich möglich.

In der letz­ten Zeit ist Insta­gram sehr dar­um bemüht, sei­ne Sto­ries-Funk­ti­on zu pushen. Fast im Wochen­takt rol­len Updates aus. Damit auch Insta­gram Direct nicht zu kurz kommt, hat die Face­book-Toch­ter für die­sen Bereich nun eben­falls zwei neue Fea­tures auf den Weg gebracht, wie der Foto-Mes­sen­ger in einem Blog­ein­trag bekannt gibt. Über Direct kön­nen Nut­zer direk­ten Kon­takt zu ihren Freun­den und Fol­lo­wern auf­neh­men, ihnen Text­nach­rich­ten, eige­ne Fotos und Vide­os schi­cken, aber auch die öffent­li­chen Bei­trä­ge ande­rer Insta­grammer teilen.

Fotos im Hoch- und Quer­for­mat über Insta­gram Direct zuerst für iOS

Neu ist die Link-Vor­schau. Möch­te ein User einen Link zu einer Web­sei­te über Insta­gram Direct ver­sen­den, wird die­ser im Chat­ver­lauf jetzt mit Vor­an­sicht inklu­si­ve Minia­tur-Bild ange­zeigt. Noch wich­ti­ger dürf­te die zwei­te Neue­rung sein. Wer über Insta­gram Direct bis­lang ein Foto ver­schi­cken woll­te, muss­te in Kauf neh­men, dass die App das Bild nach eige­nem Ermes­sen zuschnitt, um es in die vor­ge­ge­be­nen Qua­drat­ma­ße zu pres­sen. Nun wird in den Direkt­nach­rich­ten aber auch das Quer- und Hoch­for­mat unter­stützt, sodass die Fotos in ihrer ursprüng­li­chen Grö­ße erscheinen.

Die Link-Vor­schau ist als Bestand­teil von Insta­gram-Ver­si­on 10.22 ab sofort für iOS und Android ver­füg­bar. Das Update, wel­ches die Unter­stüt­zung des Ori­gi­nal­for­mats bringt, erreicht der­zeit die iOS-Gerä­te, Android soll in Kür­ze folgen.

Time to share:  Falls dir dieser Artikel gefallen hat, freuen wir uns!