© 2018 Huawei
Smartphones

Hua­wei P Smart offi­zi­ell: Bud­get-Smart­pho­ne kommt nach Europa

Unter dem Namen P Smart soll ein nicht ganz neues Huawei-Modell hierzulande die Smartphone-Mittelklasse aufmischen.

Hua­wei lie­fert Nach­schub für all jene, die trotz eines über­schau­ba­ren Bud­gets nach einem neu­en und vor allem kon­kur­renz­fä­hi­gen Android-Smart­pho­ne suchen. Schon im kom­men­den Monat erfolgt hier­zu­lan­de der Marktstart.

Genau genom­men han­delt es sich beim nun offi­zi­ell gemach­ten Hua­wei gar nicht um ein ganz neu­es Modell, son­dern gewis­ser­ma­ßen um einen alten Bekann­ten: So prä­sen­tier­te Hua­wei das Gerät auf dem hei­mi­schen Markt in Chi­na bereits vor eini­gen Wochen, wenn auch unter ande­rem Namen. Der Andro­ide fir­miert dort näm­lich als Enjoy 7S. Dass es bei uns als neu­es Mit­glied der P‑Familie um die Gunst der Kun­den buhlt, war bereits abzu­se­hen – nun ist es offiziell.

Grund für die­se Namens­po­li­tik ist ver­mut­lich schlicht, dass die ande­ren Model­le der P‑Serie im alten Euro­pa recht bekannt und beliebt sind. In deren Fahr­was­ser könn­te es das P Smart im hart umkämpf­ten Mit­tel­feld ein wenig leich­ter haben.

Soli­de tech­ni­sche Ausstattung

Unter der Hau­be ver­rich­ten die aus dem Enjoy 7S bekann­ten Kom­po­nen­ten ihren Dienst. Berech­nun­gen über­nimmt ein Kirin-659-SoC in Ver­bin­dung mit 3 GB RAM. Der inter­ne Spei­cher bie­tet eine Kapa­zi­tät von 32 GB und soll mit­tels microSD auf bis zu 256 GB erwei­ter­bar sein. Neben einer Dual-Kame­ra mit 13 MP und 2 MP auf der Rück­sei­te, ver­baut Hua­wei eine Front­ka­me­ra mit 8 Megapixel.

Nicht selbst­ver­ständ­lich in die­ser Liga ist das Metall­ge­häu­se samt Fin­ger­ab­druck­sen­sor auf der Rück­sei­te. Das Glei­che gilt für das Betriebs­sys­tem. So kommt das güns­ti­ge P Smart direkt ab Werk mit Android 8.0 Oreo zu den Käufern.

Der größ­te Vor­zug des P Smart gegen­über ver­gleich­ba­ren Kon­kur­renz­mo­del­len könn­te aber das Dis­play sein. Hua­wei setzt hier auf 5,65 Zoll im ange­sag­ten 18:9‑Format. Hin­zu kommt die zeit­ge­mä­ße Auf­lö­sung des Bild­schirms: 2.160 x 1.080 Pixel ste­hen hier zur Verfügung.

P Smart kommt für unter 300 Euro

Am 2. Febru­ar und damit schon in weni­ger als drei Wochen soll der Start­schuss für das P Smart fal­len, und zwar zu einem offen­bar knall­hart kal­ku­lier­ten Preis. 259 Euro gibt das chi­ne­si­sche Unter­neh­men den hie­si­gen Händ­lern als Preis­emp­feh­lung an die Hand. Dafür kön­nen Inter­es­sen­ten dann zwi­schen den Farb­va­ri­an­ten Schwarz, Gold und Blau wählen.

Time to share:  Falls dir dieser Artikel gefallen hat, freuen wir uns!