Smartphones

Hua­wei Mate 30: Pres­se-Ren­der zei­gen alle vier Modelle

Die Huawei-Mate-30-Pro-Reihe bringt vier neue Modelle.

Die neu­en Model­le der Hua­wei-Mate-30-Serie sol­len die­se Woche prä­sen­tiert wer­den. Nun sind vor­ab offi­zi­el­le Ren­der-Bil­der gele­akt, die sämt­li­che vier Vari­an­ten zeigen.

Am Don­ners­tag, den 19. Sep­tem­ber, wird es in Mün­chen vier ver­schie­de­ne Model­le der Hua­wei-Mate-30-Serie zu sehen geben. Soviel steht nun fest, da Leak-Maes­tro Evan Blass (via Pho­neAre­na) offi­zi­el­le Ren­der-Bil­der der ver­schie­de­nen Vari­an­ten auf Twit­ter gepos­tet hat.

Hua­wei Mate 30 und Pro-Modell: Run­des Quad-Kamera-Modul

Ein gro­ßer run­der Ring zieht sich um das Kame­ra-Modul des Hua­wei Mate 30 Pro. Die Haupt­ka­me­ra soll mit 40 MP auf­lö­sen, dazu gesel­len sich eine 40-MP-Weit­win­kel-Kame­ra, ein 8‑MP-Sen­sor plus 3‑fach-Tele­zoom­ob­jek­tiv sowie ein ToF-Sen­sor. Optisch sieht die Kame­ra des Mate 30 genau­so aus, dürf­te aller­dings mit klei­nen Abstri­chen bei den ein­zel­nen Kom­po­nen­ten daherkommen.

Wäh­rend sich beim Pro-Modell vor­ne eine brei­te Notch zeigt, in der sich auch ein 3D-Gesichts­er­ken­nungs­sys­tem befin­det, ist beim Mate 30 ledig­lich eine klei­ne Ein­ker­bung zu sehen. Das mag optisch net­ter aus­se­hen, hat aber auch einen Ver­zicht auf die 3D-Gesichts­er­ken­nung zur Fol­ge. Dafür angeb­lich auch beim Mate 30 an Bord: die Unter­stüt­zung für 5G-Netzwerke.

Mate 30 Por­sche Design: Leder trifft Glas

In Anleh­nung an frü­he­re Model­le der Mar­ke Por­sche Design bie­tet das Gerät in die­sem Jahr eine Leder-Rück­wand mit einem läng­li­chen Glas­strei­fen in der Mit­te. Auf dem sind die Quad-Kame­ra, das Lei­ca-Logo, das Por­sche-Design-Logo und der Name Hua­wei zu finden.

Bei den inne­ren Wer­ten soll das Hua­wei-Flagg­schiff im Por­sche Design dem Hua­wei Mate 30 Pro ent­spre­chen. Mit einem Unter­schied: Die Basis­spei­cher­kon­fi­gu­ra­ti­on dürf­te beim Exklu­siv-Model bei 12 GB RAM und 512 GB inter­nem Spei­cher lie­gen. Beim Pro-Modell sind maxi­mal 8 GB RAM in der stärks­ten Kon­fi­gu­ra­ti­on erhältlich.

Mate 30 Lite: So ziem­lich ein umbe­nann­tes Nova 5i Pro?

Für Kun­den mit klei­ne­rem Bud­get soll das Mate 30 Lite auf den Markt kom­men. Laut Bericht han­delt es sich im Wesent­li­chen um ein Nova 5i Pro mit neu­em Namen. Das Dis­play soll 6,3 Zoll mes­sen, auf der Rück­sei­te ein qua­dra­ti­schen Kame­ra­mo­dul plat­ziert sein.

Das Gerät soll ins­ge­samt vier Sen­so­ren haben: eine 48-MP-Haupt­ka­me­ra, ein 8‑MP-Ultra­weit­win­kel-Shoo­ter, eine 2‑MP-Makro­ka­me­ra und einen 2‑MP-Tie­fen­sen­sor. Dar­über hin­aus kommt das Modell mut­maß­lich mit 4G-LTE-Unter­stüt­zung, einem 4.000-mAh-Akku und dem Kirin 810 als Prozessor.

Mit den bis­lang bereits bekann­ten Specs wird am kom­men­den Don­ners­tag vor allem eines für die größ­te Span­nung sor­gen: Wie genau wird Hua­wei das Android-Pro­blem lösen? Wohl auch eine ent­schei­den­de Fra­ge für vie­le Kun­den, die sich hier­zu­lan­de für eins der neu­en vier Model­le der Hua­wei-Mate-30-Serie interessieren.

Time to share:  Falls dir dieser Artikel gefallen hat, freuen wir uns!