Smartphones

HTC U 11: Neu­es Leak ver­rät letz­te Details

So soll das HTC U 11 laut eines Leaks aussehen.

Über das kom­men­de HTC U 11 war schon eini­ges an tech­ni­schen Details bekannt, doch nun ver­rät ein neu­es Leak offen­bar die genau­en Spe­zi­fi­ka­tio­nen des neu­en High-End-Smart­pho­nes, das Mit­te Mai prä­sen­tiert wird. Vor allem das Dis­play und der Pro­zes­sor kön­nen sich sehen las­sen, auch das Fea­ture “HTC Edge Sen­se” ist nicht alltäglich.

Wie Gear berich­tet, soll das end­gül­ti­ge Design der Ver­kaufs­box auf­ge­taucht sein, und auf die­ser sei­en alle wich­ti­gen Daten ver­merkt. Stimmt das Leak, wird das HTC U 11 mit einem 5,5 Zoll gro­ßen QHD-Dis­play und kratz­fes­tem Goril­la Glass 5 erschei­nen, sowie von dem aktu­ell schnells­ten Pro­zes­sor Snap­dra­gon 835 betrie­ben wer­den. Zusam­men mit 6 GB RAM und 128 GB inter­nem Pro­gramm­spei­cher wäre das neue Flagg­schiff ein ech­tes Hoch­leis­tungs­han­dy. Für preis­be­wuss­te User soll es aber auch eine Ver­si­on mit 4 GB Arbeits­spei­cher geben, die dann mit 64 GB Fest­spei­cher aus­kom­men muss.

Auf der Rück­sei­te des HTC U 11 wur­de offen­bar eine 12-Mega­pi­xel-Kame­ra auf Basis der Ultra­pi­xel-3-Tech­no­lo­gie ver­baut, die Sel­fie-Cam mit 16 Mega­pi­xeln auf der Vor­der­sei­te geht im Ver­gleich mit den meis­ten Kon­kur­ren­ten als Sie­ger her­vor. Auch die Audio-Tech­no­lo­gien Boom­Sound und Uso­nic kann das Smart­pho­ne bie­ten, um eine Unter­stüt­zung für 3D-Audio-Auf­nah­men zu gewährleisten.

HTC U 11 mit berüh­rungs­emp­find­li­chem Rahmen

Die Kapa­zi­tät des fest ver­bau­ten Akkus beträgt mitt­ler­wei­le gän­gi­ge 3000 mAh. Die­ser kann zudem mit Quick Char­ge schnell über den USB-Type-C-Port auf­ge­la­den wer­den. Neben wei­te­ren Stan­dards wie dem Fin­ger­ab­druck­sen­sor, der im Home-But­ton inte­griert ist, und zer­ti­fi­zier­tem Was­ser- und Staub­schutz punk­tet das U 11 mit “HTC Edge Sen­se”. Die­ses Fea­ture unter­stützt in Ver­bin­dung mit Android 7.1.1 Nou­gat den bereits ange­kün­dig­ten berüh­rungs­emp­find­li­chen Rahmen.

Soll­ten die Anga­ben auf der auf­ge­tauch­ten Ver­pa­ckung der Wahr­heit ent­spre­chen, bleibt nur der Preis des HTC U 11 frag­lich. Spä­tes­tens am 16. Mai wird der tai­wa­ni­sche Elek­tronik­kon­zern auch die­ses Rät­sel lösen – dann soll die offi­zi­el­le Prä­sen­ta­ti­on stattfinden.

Time to share:  Falls dir dieser Artikel gefallen hat, freuen wir uns!