Smartphones

Honor Magic 2: Steht Launch kurz bevor?

Schnell, schneller, Honor: Bereits im Oktober will der chinesische Hersteller sein neues Flaggschiff Honor Magic 2 der Öffentlichkeit präsentieren.

Still und klamm­heim­lich schleicht sich ein neu­es Honor-Smart­pho­ne auf den Markt? Eigent­lich gar nicht so still, bedenkt man die Tea­ser und Leaks, die auf dem chi­ne­si­schen Kurz­nach­rich­ten­dienst Wei­bo her­um­geis­tern. Dort ist der Her­stel­ler selbst der­je­ni­ge, der am meis­ten Details über sei­nen Neu­ling verrät.

Neu­es­ter Leak in Sachen Honor Magic 2: Das Smart­pho­ne soll am 26. Okto­ber vor­ge­stellt wer­den. Damit wür­de es sich beson­ders flott in die Rei­he der dies­jäh­ri­gen Honor-Flagg­schif­fe ein­fin­den. Über­ra­schend kommt die­ser Schach­zug aller­dings nicht. Bereits auf der IFA 2018 in Ber­lin teaser­te der chi­ne­si­sche Her­stel­ler an, einen Nach­fol­ger für das Honor Magic in pet­to zu haben.

Dass der aber doch so schnell auf den Markt fin­det, war nicht wirk­lich abzu­se­hen. Honor scheint dem Namen des Smart­pho­nes aller­dings auch hier alle Ehre machen zu wol­len. Schließ­lich ist es Magie, die mit dem Gerät asso­zi­iert wer­den soll.

Aus­fahr­ba­re Sel­fie­ka­me­ra und In-Display-Scanner

Und tat­säch­lich geizt Honor nicht, wenn es um die Specs sei­nes neu­en, “magi­schen” Flagg­schiffs geht: Wie von Zau­ber­hand soll auf Befehl eine Sel­fie­ka­me­ra aus dem Inne­ren des Smart­pho­nes gefah­ren wer­den. Dank der Pop-up-Kame­ra dürf­te Honor kräf­tig an den Dis­play­rän­dern des Geräts spa­ren – zumin­dest oben. Hier soll ledig­lich ein sehr dün­ner Rand den Full­screen abschließen.

Wei­ter­hin spre­chen die Insi­der von The­Mo­bil­eIn­dian von einem In-Dis­play-Scan­ner, der auch am unte­ren Dis­play­rand nur für eine hauch­dün­ne schwar­ze Bild­schirm­aus­spa­rung sor­gen könnte.

Magic Char­ger und blitz­schnel­ler Prozessor

Als gesi­chert gilt wei­ter­hin, dass Honor sein Magic 2 mit einem Kirin 980-SoC-Pro­zes­sor­chip aus­stat­tet. Der Tur­bo-Antrieb des Mut­ter­kon­zerns Hua­wei treibt auch des­sen eige­ne Flagg­schif­fe an. Scheint also ganz, als wür­de Honor da nur das Bes­te vom Bes­ten bekommen.

Zusätz­lich mun­kelt die Gerüch­te­kü­che, dass das Magic 2 bereits von der neu­en 40-Watt-Magic-Char­ger-Tech­no­lo­gie Gebrauch machen kön­ne. Damit wür­de es das Gerät dann inner­halb von weni­ger als einer Stun­de von 0 auf 100 Pro­zent schaf­fen – aller­dings nur kabelgebunden.

Was das Honor Magic 2 letz­ten Endes wirk­lich kann, zeigt sich in etwa vier Wochen. Am 26. Okto­ber wis­sen wir dann final, wie viel Magie im Honor Magic 2 steckt.

Time to share:  Falls dir dieser Artikel gefallen hat, freuen wir uns!