Gut eine Woche vor der offiziellen Vorstellung des Samsung Galaxy S8 präsentieren die Südkoreaner im Newsroom ihrer Webseite der Weltöffentlichkeit schon einmal Bixby. Der intelligente Sprachassistent soll Siri & Co. Konkurrenz machen, aber tiefer in Apps integriert werden. Auf dem neuen Flaggschiff bekommt er sogar einen Extra-Button.

Ein kleiner Klick und schon horcht Bixby auf. Der neue Sprachassistent aus dem Hause Samsung wird beim Galaxy S8 einfach über einen kleinen Knopf seitlich am Smartphone-Gehäuse gesteuert. Eine Aktivierung per Sprachbefehl scheint es derzeit noch nicht zu geben. Dafür soll Bixby aber wesentlich tiefer in Apps integriert werden als seine Konkurrenten. Wird der Sprachassistent von einer App unterstützt, soll jeder einzelne Menüpunkt mit der Sprachsteuerung anwählbar sein. Samsung möchte Bixby dazu auch für unabhängige Entwickler öffnen.

Bixby fragt nach und denkt mit

Laut Samsung kommt Bixby sogar mit unvollständigen Sprachbefehlen klar: Hier legt sich der Assistent so gut wie möglich ins Zeug und versucht den Auftrag nach seiner Interpretation auszuführen – und fragt notfalls auch noch einmal beim Nutzer nach.

Samsung hat mit seinem schlauen Sprachassistenten große Pläne, wie Samsung Mobile Unit CTO InJong Rhee verkündete: „Wir glauben, dass Bixby sich von einer Smartphone-Schnittstelle zu einer Schnittstelle für das Leben entwickeln wird“, verkünden die Südkoreaner. Geplant ist, dass Bixby das gesamte Smart Home steuert. Dazu müssten die entsprechenden Geräte lediglich mit dem Internet verbunden sein. Bixby selbst ist Cloud-basiert. Sein Debüt wird er aber zunächst auf dem Galaxy S8 geben.