© 2018 pexels
Gadgets

Goo­g­les mobi­le VR-Bril­le: Neue ver­meint­li­che Specs aufgetaucht

Googles will Nutzern mit seiner neuen VR-Brille beeindruckende optische Erlebnisse ermöglichen.

In jüngs­ter Zeit hielt sich Goog­le in Sachen Vir­tu­al-Rea­li­ty-Bril­le recht bedeckt. Ledig­lich ein kur­zes State­ment kam an die Öffent­lich­keit: Man arbei­te zusam­men mit einem “füh­ren­den OLED-Her­stel­ler” an einem High-End-Dis­play für mobi­le Vir­tu­al Rea­li­ty. Dar­auf­hin folg­te: Schwei­gen. Nun berich­ten israe­li­sche Insi­der von OLEDin­fo über ver­meint­li­che Specs von Goo­g­les neu­em Gerät.

Goog­le strebt nach Höchst­leis­tung. Der Such­ma­schi­nen­gi­gant hat sich ambi­tio­nier­te Zie­le für sei­ne neue Serie VR-Bril­len gesetzt. Bis­her zeich­ne­te sich die Daydream-Linie ohne­hin schon durch flüs­si­ge Gra­fik­dar­stel­lun­gen und hoch­emp­find­li­che Sen­so­ren aus. Goog­le scheint aber noch einen Schritt wei­ter­zu­ge­hen und künf­tig auf neu­es­te OLED-Tech­no­lo­gie zurück­grei­fen zu wol­len. Berich­ten der Insi­der von OLEDin­fo zufol­ge plant der Markt­rie­se eine Bril­le mit sat­ten 4,3 Zoll in der Dia­go­na­le und ansehn­li­chen 1.443 PPI (Pixel per Inch) in Sachen Pixeldichte.

Extrem hohe Auf­lö­sung gegen Fliegengittereffekt

Bis­her kämp­fen VR-Bril­len-Her­stel­ler immer wie­der mit unschö­nen Flie­gen­git­ter­ef­fek­ten. Fällt die Pixel­dich­te der digi­ta­len Augen­glä­ser unter 600 PPI, nimmt der Nut­zer klei­ne schwar­ze Punk­te zwi­schen den ein­zel­nen Bild­punk­ten wahr. Die Fol­ge: ein unschö­nes Ras­ter ent­steht. Bis­he­ri­ge AMO­LED-Dis­plays brin­gen es im Schnitt auf 800 PPI. Goog­le will hier mit 1.443 PPI deut­lich auf­sto­cken und die rea­le Pixel­dich­te dabei auf 5.500 x 3.000 Pixel erhö­hen. Ein gesto­chen schar­fes Ergeb­nis mit bril­lan­ter Farb­qua­li­tät wäre der Bril­le so sicher.

Mit der Ver­öf­fent­li­chung der Daydream-Bril­le Ende 2016 mach­te Goog­le Nut­zern bereits Hoff­nung auf eine spek­ta­ku­lä­re Rei­se durch die digi­ta­le Rea­li­tät, die eine völ­lig neue Per­spek­ti­ve auf das wah­re Leben wer­fen soll­te. Im Mai 2018 kön­nen sich Fans der neu­en Wirk­lich­keit dann wahr­schein­lich auf ein spür­ba­res – und vor allem sicht­ba­res – Update freuen.

Prä­sen­ta­ti­on auf der SID 2018?

Insi­dern zufol­ge soll die Prä­sen­ta­ti­on der neu­en VR-Bril­le im Mai 2018 erfol­gen. Angeb­lich wol­le Goog­le sein neu­es, hoch­auf­lö­sen­des Modell dann auf der SID prä­sen­tie­ren – und den Part­ner ver­öf­fent­li­chen, der mit dem Markt­rie­sen zusam­men an der Her­aus­for­de­rung OLED arbei­tet. Denk­bar wären hier Koope­ra­tio­nen mit Sam­sung oder LG, mag man OLEDin­fo Glau­ben schenken.

Time to share:  Falls dir dieser Artikel gefallen hat, freuen wir uns!