Tablet oder Note­book? Das neue Goog­le Pixel­book wird wohl ein biss­chen von bei­dem wer­den. Der dazu­ge­hö­ri­ge Pixel­book Pen erlaubt zusätz­li­che Inter­ak­tio­nen. Das Goog­le Pixel­book soll in der anste­hen­den Key­note am 4. Okto­ber die neue Tech­nik-Rie­ge ver­voll­stän­di­gen. Was genau es kann, ver­ra­ten die aktu­el­len Gerüch­te.

Nach den Leaks zum Goog­le Pixel 2 und der grö­ße­ren Ver­si­on, dem Goog­le Pixel 2 XL, dem smar­ten Laut­spre­cher Goog­le Home Mini und dem VR-Head­set Goog­le Daydream View wird es auf der kom­men­den Goog­le-Key­note am 4. Okto­ber wohl wenig ech­te Über­ra­schun­gen geben. Aus­se­hen, Prei­se und teil­wei­se Aus­stat­tung der nächs­ten Flagg­schif­fe ste­hen fest. Nun bringt Droid Life noch einen wei­te­ren Leak zu Tage: das Goog­le Pixel­book. Das neue Chrome­book wird eine Mischung aus Note­book und Tablet wer­den. Ein Pixel­book Pen erwei­tert das Reper­toire.

Goog­le Pixel­book lässt sich zum Tablet zusam­men­fal­ten

Das Pixel­book wird dem Leak zufol­ge mit Chro­me OS lau­fen und mit drei ver­schie­de­nen Spei­cher­op­tio­nen auf den Markt kom­men: 128 GB, 256 GB und 512 GB. Die Prei­se lie­gen par­al­lel dazu bei 1.119 US-Dol­lar, 1.399 US-Dol­lar und 1.749 US-Dol­lar. Eine Farb­aus­wahl gibt es hin­ge­gen nicht, das Pixel­book kommt in Sil­ber. Durch Zusam­men­klap­pen lässt es sich als Tablet zusam­men­fal­ten – die größ­te Neue­rung gegen­über den vor­he­ri­gen Chrome­book-Pixel-Gerä­ten. Wer möch­te, kann den Pixel­book Pen dazu erwer­ben. Er soll ver­zö­ge­rungs­frei arbei­ten und ist druck­emp­find­lich. Preis­lich wird er wohl bei 99 US-Dol­lar lie­gen.