© 2018 Google
Smartphones

Goog­le Pixel 3 XL mit Notch und Dual-Frontkamera?

Auch Googles Pixel 2 und 2 XL unterscheiden sich nicht nur in ihrer Größe.

Vie­le Her­stel­ler haben ihre Flagg­schiff-Smart­pho­nes für 2018 bereits ver­öf­fent­licht, das Goog­le Pixel 3 sowie des­sen XL-Able­ger feh­len aber noch. Dafür gibt es neue Gerüch­te um deren Beschaffenheit.

Bil­der, die aus Chi­na stam­men, sol­len bei­spiels­wei­se Dis­play-Pro­tek­to­ren für das Pixel 3 und das Pixel 3 XL zei­gen – und soll­te deren Lay­out stim­men, lie­ßen sich davon auch Details zum Design der bei­den Smart­pho­nes ablei­ten. Ange­nom­men, die bei­den Zube­hör­tei­le pas­sen wirk­lich zu Goo­g­les neu­en Pre­mi­um-Smart­pho­nes, wür­de dies bedeu­ten, dass nur eines der bei­den Model­le über eine Notch ver­fügt. Laut Bloom­berg soll die­ses grö­ße­re und etwas bes­ser aus­ge­stat­te­te Modell zudem über eine dop­pel­te Front­ka­me­ra verfügen.

Goog­le GB1 und GC1

Dies wür­de auch zu den Infor­ma­tio­nen pas­sen, die Win­Fu­ture aus zuver­läs­si­gen Quel­len erhal­ten haben will. Dem­nach soll näm­lich das Spit­zen­mo­dell mit dem Code­na­men “Goog­le GB1”, bei dem es sich um das Pixel 3 XL han­deln dürf­te, mit “neu­er Dis­play-Hard­ware”, neu­en Sen­so­ren und neu­en Kame­ras punk­ten. Ein gro­ßes Dis­play mit beson­ders schma­len Rän­dern und Notch wür­de wohl die­ser Beschrei­bung entsprechen.

Die Dual-Front­ka­me­ra, die in der Notch ver­or­tet sein soll, könn­te eine Gesichts­er­ken­nung mit Tie­fen­wahr­neh­mung ermög­li­chen, wie das iPho­ne X von Apple sie bei­spiels­wei­se bereits seit Ende 2017 bie­tet. Auch lie­ße sich so eine Vor­rich­tung wohl für Aug­men­ted-Rea­li­ty-Anwen­dun­gen einsetzen.

Das klei­ne­re Pixel 3 soll hin­ge­gen den Code­na­men “Goog­le GC1” tra­gen und etwas “tra­di­tio­nel­le­re” Hard­ware ent­hal­ten. Ent­spre­chend der Abbil­dung vom ver­meint­li­chen Dis­play-Schutz für das Gerät ist hier anstel­le einer Notch ein durch­ge­hend brei­ter Dis­play-Rand an der obe­ren Kan­te des Smart­pho­nes zu erwarten.

Das ers­te Goog­le-Pho­ne von Google

Auch wenn es sich nun­mehr um die drit­te Genera­ti­on der Pixel-Smart­pho­nes han­delt, könn­ten das Pixel 3 und das Pixel 3 XL die ers­ten Model­le sein, die wirk­lich von Goog­le ent­wi­ckelt wer­den. Zuvor und schon bei den Nexus-Smart­pho­nes setz­te das US-Unter­neh­men schließ­lich auf Part­ner wie Sam­sung, LG, HTC und Huawei.

Im ver­gan­ge­nen Jahr über­nahm Goog­le aller­dings für 1,1 Mil­li­ar­den Dol­lar vie­le Smart­pho­ne-Exper­ten von HTC und leg­te so den Grund­stein für die zukünf­ti­ge Ent­wick­lung der Gerä­te im eige­nen Hau­se. Das Pixel 3 und das Pixel 3 XL sol­len nun die ers­ten Smart­pho­nes sein, die von der eige­nen Abtei­lung geplant wer­den. Für die eigent­li­che Fer­ti­gung sei die Fox­conn-Toch­ter FIH Mobi­le ver­pflich­tet wor­den, die bei­spiels­wei­se auch die aktu­el­len Nokia-Smart­pho­nes für HMD Glo­bal herstellt.

Time to share:  Falls dir dieser Artikel gefallen hat, freuen wir uns!