© 2018 pexels
Smartphones

Goog­le Lens künf­tig auch für Nicht-Goog­le-Smart­pho­nes nutzbar

Per Google Lens können Fotos nun auch auf Android vielfältiger verwendet werden.

Goog­le ermög­licht Android-Nut­zern künf­tig mehr Spiel­raum in Sachen Fotos und Foto-Erken­nung. Heu­te rollt ein Update aus, das es auch Nicht-Goog­le-Smart­pho­nes gestat­tet, von den cle­ve­ren Fea­tures der Goog­le Lens Gebrauch zu machen. Die smar­te Bil­d­er­ken­nung für Android und iOS war schon seit Län­ge­rem in Pla­nung, nun kommt die Funk­ti­on zumin­dest für Smart­pho­ne-User – iPho­ne-Anhän­ger müs­sen sich aber wohl noch gedulden.

Am gest­ri­gen Mon­tag Abend ver­kün­de­te Goog­le per Twit­ter den Start sei­ner Inte­gra­ti­on von Goog­le Lens in Goog­le Fotos. Nut­zer der Foto­ma­na­ger-App kön­nen künf­tig auch mit Android-Gerä­ten, die nicht aus dem Hau­se Goog­le stam­men, auf das eins­ti­ge Allein­stel­lungs­merk­mal der Pixel-Smart­pho­nes  zurück­grei­fen. Plä­ne für eine Nutz­bar­ma­chung unter Android und iOS gab es schon seit Ende 2017, wann die Funk­ti­on der intel­li­gen­ten Bil­d­er­ken­nung aller­dings ver­füg­bar sein wür­de, war bis­her nicht klar.

Neue Fea­tures für alle – theoretisch

Recht spon­tan zwit­scher­te Goog­le Pho­tos nun, dass Android-Smart­pho­nes ab sofort auf die Vor­tei­le der Goog­le Lens zugrei­fen könn­ten, vor­aus­ge­setzt natür­lich, die Goog­le-Fotos-App ist auf dem mobi­len End­ge­rät instal­liert und auf dem aktu­el­len Stand. Was die Funk­ti­on für alle, unab­hän­gig vom ver­wen­de­ten Smart­pho­ne, so inter­es­sant macht, sind vor allem ihre viel­fäl­ti­gen Ver­wen­dungs­mög­lich­kei­ten, kom­pakt in einer Appli­ka­ti­on zusammengefasst.

So kann Goog­le Lens bei­spiels­wei­se nach Infor­ma­tio­nen zu auf­ge­nom­me­nen Bil­dern suchen, den Stand­ort eines Motivs bestim­men, Visi­ten­kar­ten scan­nen, Tele­fon­num­mern wäh­len, Navi­ga­ti­ons­zie­le ein­ge­ben und Bar­codes sowie QR-Codes erken­nen. Zusätz­lich kön­nen Städ­te dank der Iden­ti­fi­ka­ti­on von Sehens­wür­dig­kei­ten und dem Ein­blen­den his­to­ri­scher Details auch ohne Rei­se­füh­rer ent­deckt werden.

iOS-Nut­zer müs­sen sich noch gedulden

In sei­nem Ver­öf­fent­li­chungs-Tweet schreibt Goog­le in Bezug auf iOS recht unspe­zi­fisch “com­ing soon”. Apple-Fans müs­sen sich also noch ein wenig in Geduld üben, soll­ten sie die Funk­tio­nen der Goog­le Lens genie­ßen wol­len. Viel­leicht wird die­ses Update dann genau­so spon­tan per Kurz­mit­tei­lungs-Tweet bekannt gege­ben wie nun für die Android-User.

Time to share:  Falls dir dieser Artikel gefallen hat, freuen wir uns!