Smartphones

Neu­ig­kei­ten um Goo­g­les Car-Info­tain­ment: Android Auto bald auch kabellos

Googles Infotainment-App lässt sich in Zukunft auch ohne Kabel mit dem eigenen Fahrzeug verbinden.

Anders als bei App­les Car­play soll­ten Nut­zer von Goo­g­les Info­tain­ment-Lösung Android Auto bis­her stets ein Kabel in Reich­wei­te haben. Das scheint sich nun zu ändern: JVC Ken­wood gibt dabei den Pio­nier im Android-Lager. Schon auf der CES (Start am 9. Janu­ar) könn­ten kon­kre­te Pro­duk­te vor­ge­stellt werden.

Bereits seit Ende 2016 ist Android Auto als Smart­pho­ne-App auch hier­zu­lan­de ver­füg­bar. Bis­her muss­ten Nut­zer jedoch stets ein USB-Kabel ver­wen­den, um eine Ver­bin­dung zwi­schen Ihrem Smart­pho­ne und dem fahr­ba­ren Unter­satz her­zu­stel­len. Doch nun kommt offen­bar Bewe­gung in die Sache: Schon bald könn­te das Kabel im Hand­schuh­fach ver­sau­ern und einer kabel­lo­sen Ver­bin­dung weichen.

JVC-Ken­wood-Pre­mie­re auf der CES

Laut JVC Kenn­wood selbst sol­len schon im Rah­men der CES (Con­su­mer Elec­tro­nics Show) kom­men­de Woche in Las Vegas ers­te Lösun­gen gezeigt wer­den, die ohne stö­ren­des Kabel aus­kom­men. So kün­digt der Audio­spe­zia­list etwa einen ent­spre­chen­den Mul­ti­me­dia-Recei­ver samt Breit­bild­dis­play und einer Auf­lö­sung von 1.280 x 720 Pixeln an. Das Gerät soll unter dem Dach der Mar­ke Ken­wood fir­mie­ren, neben Android Auto auch Apple Car­play beherr­schen und sich wohl eher im High-End-Bereich ansiedeln.

Des Wei­te­ren ist von einem JVC-Gerät die Rede, das unter ande­rem mit einem Bild­schirm im 6,8‑Zoll-Format aus­ge­stat­tet ist. Kom­mu­ni­zie­ren sol­len Info­tain­ment-Zen­tra­le und Smart­pho­ne anschlie­ßend via WLAN – und nicht etwa per Blue­tooth. Die­ser Umstand kommt zumin­dest ein wenig über­ra­schend, ist Blue­tooth bei der­ar­ti­gen Ver­bin­dun­gen doch eigent­lich die gän­gi­ge Wahl.

Wei­te­re Her­stel­ler wer­den wohl bald folgen

Bleibt abzu­war­ten, wie die Gerä­te am Ende ange­nom­men wer­den. In jedem Fall scheint der Weg schon jetzt auch für ande­re Her­stel­ler geeb­net. Wei­te­re kabel­lo­se Lösun­gen für Android Auto soll­ten also nicht lan­ge auf sich war­ten lassen.

Neben den Pro­jek­ten für den mobi­len Ein­satz im Auto will JVC Kenn­wood übri­gens unter ande­rem auch eine Tech­no­lo­gie namens “EXOFIELD” mit zur CES brin­gen. Die­se sei in der Lage sein, sowohl die indi­vi­du­el­len Cha­rak­te­ris­ti­ka der Ohren einen Nut­zers als auch jene des jewei­li­gen Rau­mes zu erken­nen, um anschlie­ßend ein opti­mier­tes Audio­er­leb­nis zu erzeugen.

Time to share:  Falls dir dieser Artikel gefallen hat, freuen wir uns!