Die Maße sowie wei­te­re Specs des Smart­pho­nes Gala­xy S10 Lite sind bekannt – und zwar amt­lich: Nach Anga­ben der US-Zer­ti­fi­zie­rungs­be­hör­de FFC wird das Dis­play 6,7 Zoll mes­sen.

Bis­her sind schon eini­ge Details über das noch nicht ver­öf­fent­lich­te Gala­xy S10 Lite durch­ge­si­ckert. Nun wur­de „offi­zi­ell“ bekannt, wie groß der Bild­schirm des erwar­te­ten Sam­sung-Han­dys sein wird: Das Gala­xy S10 Lite wird höchst­wahr­schein­lich mit einem 6,7 Zoll gro­ßen Dis­play auf den Markt kom­men, wie Note­book­check schreibt. Die­ses soll in Full HD+ auf­lö­sen. Das zumin­dest geht aus den Infor­ma­tio­nen des ame­ri­ka­ni­schen FFC her­vor – auch der Name „S10 Lite“ stimmt.

Gala­xy S10 Lite: Gro­ße Ähn­lich­kei­ten mit Gala­xy A90 5G

Neben dem bereits erschie­ne­nen Gala­xy S10e prä­sen­tiert Sam­sung ein wei­te­res Lite-Modell, das bis­lang gar nicht so “lite“ erscheint. Und zwar weder optisch (das Dis­play ist mit 160 x 75 mm und 170 mm in der Dia­go­na­le genau­so groß wie beim Top-Modell der Sam­sung-Gala­xy-A-Rei­he), noch in Sachen Per­for­mance. Das S10 Lite wird vor­aus­sicht­lich mit einem Top-Pro­zes­sor aus­ge­lie­fert, der auch schon im S10e ver­baut ist. Hier­bei han­delt es sich um den Qual­comm Snap­dra­gon 855 Chip, der in Kom­bi­na­ti­on mit 8 GB RAM eine beacht­li­che Leis­tung lie­fert.

8 MP Haupt­ka­me­ra und 45-Watt-Schnell­la­den

Bei der Haupt­ka­me­ra des S10 Lite soll es sich um ein 48 MP Trip­le Cam han­deln. Die Sel­fie-Kame­ra soll mit 32 MP auf­lö­sen. Das Sam­sung-Smart­pho­ne soll zudem mit einem 4.500 mAh Akku aus­ge­stat­tet sein, der sich mit­tels 45-Watt-Schnella­de-Funk­ti­on geschwind laden lässt – ein Fea­ture, das bis­her auch eher den aktu­el­len Flagg­schiff-Model­len vor­be­hal­ten war. Folg­lich ist das Gala­xy S10 Lite eher ein High-End-Gerät als ein Bud­get-Smart­pho­ne.

Wann das abge­speck­te Modell in den Han­del kommt, ist noch nicht bekannt. Lan­ge dau­ern wird es aber wohl nicht mehr, dar­auf deu­tet auch die FCC-Zer­ti­fi­zie­rung hin. Exper­ten gehen von Früh­jahr 2020 aus – nach der Vor­stel­lung des Gala­xy S11.