Steht die Fit­bit Ver­sa 2 in den Start­lö­chern? Im Netz kur­siert aktu­ell Bild­ma­te­ri­al, das eine neue Smart­watch des Her­stel­lers zei­gen soll. Gerüch­ten zufol­ge könn­te es sich um das ers­te Fit­bit-Gerät mit Ama­zon-Assis­ten­tin Ale­xa han­deln.

Auf­ge­trie­ben hat das Bild­ma­te­ri­al der zuver­läs­si­ge Leak-Exper­te Evan Blass, des­sen Tweets aktu­ell aber nur für Fol­lo­wer abruf­bar sind. Wei­ter unten in die­sem Arti­kel fin­dest du aber ein ursprüng­lich von ihm ver­brei­te­tes Bild, das die mut­maß­li­che Fit­bit Ver­sa 2 von vor­ne und hin­ten zeigt. Blass zufol­ge han­de­le es sich um Fit­bits “nächs­te Smart­watch der Ver­sa-Klas­se”. Ein Blick auf das Dis­play der abge­bil­de­ten Smart­watch lässt ver­mu­ten, dass die kom­men­de Uhr Ama­zon Ale­xa bereits ab Werk unter­stützt.

Soll­te sich dies bewahr­hei­ten, darfst du dich auf das ers­te Fit­bit-Gerät mit Ale­xa-Inte­gra­ti­on freu­en. Zwar gibt es für die Weara­bles des Her­stel­lers bereits einen her­un­ter­lad­ba­ren Ale­xa-Skill. Der Funk­ti­ons­um­fang hält sich aber stark in Gren­zen. Er ist haupt­säch­lich dafür vor­ge­se­hen, dir dei­ne Fit­bit-Stat­si­ti­ken vor­le­sen zu las­sen. Eine nati­ve Ale­xa-Inte­gra­ti­on, wie sie die Fit­bit Ver­sa 2 bie­ten soll, wür­de dir sicher­lich deut­lich mehr Mög­lich­kei­ten eröff­nen. Du hät­test dann qua­si einen Ama­zon Echo am Hand­ge­lenk.

Fit­bit Ver­sa 2: Sprach­an­ru­fe und Smart-Home-Steue­rung?

Denk­bar wäre zum Bei­spiel, dass du dein Smart Home über die Fit­bit Ver­sa 2 steu­ern oder die Uhr nach dem Wet­ter fra­gen kannst. Dafür müss­te das Weara­ble aber auch ein Mikro­fon besit­zen, was eben­falls ein Novum inner­halb der Ver­sa-Rei­he wäre. Ein Mikro­fon könn­te wie­der­um wei­te­re Fea­tures ermög­li­chen – etwa Sprach­an­ru­fe.

Das Design hat sich im Ver­gleich zum Vor­gän­ger offen­bar kaum ver­än­dert. Auch bei der als Fit­bit Ver­sa 2 gehan­del­ten Uhr besteht eine Ver­wechs­lungs­ge­fahr mit der Apple Watch. Einen auf­fäl­li­gen Unter­schied zur ers­ten Ver­sa gibt es aller­dings: Die Tas­ten auf der rech­ten Sei­te feh­len. Die­se hat der Her­stel­ler auch beim Lite-Modell weg­ge­las­sen.

Dass wir auf dem Bild die Fit­bit Ver­sa Lite 2 sehen, ist aber eher unwahr­schein­lich. Auf der Auf­nah­me ist näm­lich eben­so ein geweb­tes Arm­band zu erken­nen – und damit ist bis­lang nur das aktu­ell teu­ers­te Ver­sa-Modell (“Spe­cial Edi­ti­on”) aus­ge­stat­tet.