© 2017 EA Sports
Spielekonsolen

FIFA oder PES? Fuß­ball­ver­band schreibt Bun­des­li­ga-Lizen­zen neu aus

Ein Screenshot aus "FIFA 17" zeigt Spieler des FC Bayern München.

Das ewi­ge Duell der bei­den gro­ßen Fuß­ball­si­mu­la­tio­nen “FIFA” und “Pro Evo­lu­ti­on Soc­cer” (PES) geht in die nächs­te Run­de: Der Fuß­ball­ver­band DFL hat die Lizen­zen für die Ers­te und Zwei­te Bun­des­li­ga neu aus­ge­schrie­ben. Bis­her hat­te die FIFA-Rei­he von EA Sports in die­sem Bereich die Nase klar vorn.

Die Aus­schrei­bung gilt für die zukünf­ti­gen Ver­sio­nen von FIFA und PES ab Som­mer 2018. Wer den Zuschlag erhält, darf in sei­nen Fuß­ball­si­mu­la­tio­nen den Spie­lern ihre rea­len Namen geben und auch die Ver­ei­ne authen­tisch benen­nen. Ein nicht zu unter­schät­zen­der Aspekt für die Her­stel­ler, schließ­lich wol­len die Zocker lie­ber mit dem FC Bay­ern Mün­chen und sei­nen Stars spie­len als mit einem Fan­ta­sie-Team mit lau­ter aus­ge­dach­ten Spie­ler­na­men. Wel­che Bedeu­tung die Lizenz­ver­ga­be hat, zeigt auch ein Blick nach Süd­ame­ri­ka, wo PES dem Kon­kur­ren­ten FIFA auf­grund der Ori­gi­nal-Lizen­zen den Rang abge­lau­fen hat.

Bay­ern Mün­chen fehlt bei PES der­zeit komplett

Offen ist laut playnation.de, ob eine der bei­den Simu­la­tio­nen den Zuschlag exklu­siv erhält oder bei­de vom Kuchen pro­fi­tie­ren kön­nen. In der aktu­el­len Ver­si­on PES 2017 vom japa­ni­schen Her­stel­ler Kona­mi tau­chen an deut­schen Teams dank Ein­zel­ver­trä­gen zwar Borus­sia Dort­mund, Bay­er Lever­ku­sen und Schal­ke 04 auf – Bay­ern Mün­chen und alle ande­ren aber feh­len in dem Spiel kom­plett. FIFA hat­te sich hin­ge­gen die Lizen­zen aller Erst- und Zweit­li­gis­ten sichern kön­nen, die EA Sports auch noch bis zum Ende der Sai­son 2017/18 sein Eigen nen­nen darf.

Ins­ge­samt geht es um drei ver­schie­de­ne Lizen­zen, die jedoch teils zusam­men erwor­ben wer­den müs­sen: Zum einen sind die Rech­te für die Match-Simu­la­ti­on aus­ge­schrie­ben, zum ande­ren für die Mana­ger-Simu­la­ti­on. Zudem wer­den Ver­wen­dungs­rech­te für eSports ver­ge­ben. Das sind offi­zi­el­le Wett­be­wer­be, bei dem rea­le Spie­ler und Mann­schaf­ten mit den Simu­la­tio­nen gegen­ein­an­der antreten.

Time to share:  Falls dir dieser Artikel gefallen hat, freuen wir uns!