Face­book rollt ein Update für Android-Smart­pho­nes aus, das der App ein neu­es Design ver­passt. Unter­stüt­zung für adap­ti­ve Icons unter Android 8.0 Oreo ist eben­falls neu. Nut­zer kön­nen nun also sel­ber wäh­len, wel­che Form das App-Icon auf dem Home­s­creen besit­zen soll.

Die Design-Ände­run­gen inner­halb der App bezie­hen sich eben­falls auf die Icons: Die ein­zel­nen Sym­bo­le im Menü sind etwas gewach­sen und erstrah­len in einem fri­schen Look, dar­un­ter etwa “Freun­de”, “Grup­pen” und der “Mar­ket­place”. Die Icons wir­ken ins­ge­samt etwas far­ben­fro­her und sind so umso leich­ter erkenn­bar. Wer die aktu­el­le iOS-Fas­sung der App kennt, hat die Sym­bo­le schon gese­hen, für Apple-Nut­zer sind die Neue­run­gen näm­lich schon seit gerau­mer Zeit live.

Kein App-Update erfor­der­lich

Die neu­en Designs erfor­dern dabei kein Update auf eine neue Ver­si­on. Die Ände­run­gen sind ser­ver­sei­tig. Soll­test du bis­lang noch kei­ne neu­en Icons in der Face­book-App sehen, dann gedul­de dich ein­fach noch eine Wei­le. Face­book scheint die Aktua­li­sie­rung noch nicht für alle Nut­zer gleich­zei­tig frei­zu­schal­ten, wie bei Andro­id­Po­li­ce zu lesen ist.

Die Face­book-App unter­stützt zudem die geän­der­ten Icon-For­men von Android Oreo. Auf Wunsch prä­sen­tiert sich das App-Sym­bol auf dem Home­s­creen bei­spiels­wei­se als Qua­drat oder als “Squir­cle”, einer Mischung aus Qua­drat und Kreis.

Kommt die Bezahl­ver­si­on noch?

Unter­des­sen bleibt wei­ter­hin offen, ob Face­book eine Bezahl­ver­si­on der App plant. So gab es Berich­te, wonach das sozia­le Netz­werk der­zeit Markt­for­schung betrei­be, ob ein Markt für eine sol­che kos­ten­pflich­ti­ge Alter­na­ti­ve ohne Wer­bung exis­tiert. Gleich­zei­tig soll das Unter­neh­men wei­ter­hin an Plä­nen zur Ver­öf­fent­li­chung eines eige­nen smar­ten Spea­kers fest­hal­ten. Der Markt­start erfolgt angeb­lich im Som­mer 2018. Ob die Gerüch­te stim­men, erfah­ren wir dann wohl schon in Kür­ze.