© 2017 picture alliance / dpa
Smartphones

Ein­fa­cher Zug­tick­tets kau­fen: PayPal zieht in DB-Navi­ga­tor-App ein

Verbindung suchen, Ticket kaufen – dank der neuen PayPal-Einbindung in der DB-Navigator-App lassen sich Zugverbindungen nun einfacher buchen.

Die Navi­ga­tor-App der Deut­schen Bahn rüs­tet auf: Von nun an las­sen sich Buchun­gen direkt mit dem PayPal-Kon­to bezah­len. Bis­lang hat­te das Unter­neh­men tech­ni­sche und daten­schutz­recht­li­che Grün­de als Hin­der­nis für das Ein­bin­den zeit­ge­mä­ßer Tech­nik genannt. Die­se schei­nen nun aber beho­ben zu sein.

Schnell die aktu­el­len Zug­ver­bin­dun­gen che­cken – dafür braucht man schon län­ger nicht mehr in der lan­gen Schlan­ge am Schal­ter ste­hen, einen Fahr­kar­ten­au­to­ma­ten suchen oder den Com­pu­ter anwer­fen. Ein Tip­pen auf die Navi­ga­tor-App reicht. Doch wäh­rend der Zug schnell gefun­den war, hak­te die Buchung stets an der Bezah­lung. Wer sei­ne Kon­to­da­ten nicht im Kopf hat­te, muss­te die pas­sen­de Kar­te erst mal aus dem Porte­mon­naie kra­men. Auf PayPal ver­zich­te­te der Kon­zern in sei­ner App hin­ge­gen, obgleich der Bezahl-Ser­vice schon seit 2012 auf dem Web-Por­tal der Deut­schen Bahn für Buchun­gen zur Ver­fü­gung steht.

Im ver­gan­ge­nen Jahr begrün­de­te die DB das Feh­len der PayPal-Opti­on noch mit tech­ni­schen und daten­schutz­recht­li­chen Hür­den. Die­se schei­nen der ein­fa­chen Bezahl-Metho­de nun nicht mehr im Weg zu ste­hen. Denn zu Sofort-Über­wei­sung, Kre­dit­kar­te und SEPA-Last­schrift gesellt sich neu­er­dings auch die PayPal-Alter­na­ti­ve hin­zu. Die neus­te Ver­si­on der App (17.10.05) steht kos­ten­los für iOS und Android zur Verfügung.

Aktu­el­les Update soll noch mehr Ver­bes­se­run­gen bringen

Wie Deut­sche-Bahn-Chef Richard Lutz laut t3n im Rah­men der Noah-Kon­fe­renz schon vor eini­gen Mona­ten ein­räum­te, habe das Unter­neh­men das Poten­zi­al der DB-Navi­ga­tor-App stark unter­schätzt. In die Wei­ter­ent­wick­lung der Anwen­dung wur­de folg­lich auch weni­ger inves­tiert, als dies viel­leicht mög­lich gewe­sen wäre. Das hat das Unter­neh­men nun aber offen­sicht­lich nach­ge­holt und mit dem aktu­el­len Update neben der PayPal-Erwei­te­rung auch ande­re Neue­rung bereitgestellt.

Dazu gehört für iOS-Nut­zer unter ande­rem die Mög­lich­keit, Feed­back zu einer Rei­se direkt aus dem Rei­se­plan her­aus zu geben. Für alle Nut­zer soll außer­dem die Benut­zer­füh­rung für Ver­bund­ti­ckets ver­bes­sert wor­den sein. Hier war es bis­lang oft nicht mög­lich, für regio­na­le Ver­bin­dun­gen Tickets zu kau­fen. Gut mög­lich, dass in nächs­ter Zeit noch wei­te­re Ver­bes­se­run­gen in der App Ein­zug hal­ten werden.

Time to share:  Falls dir dieser Artikel gefallen hat, freuen wir uns!