Retro-Kon­solen mis­chen derzeit den Markt auf. Jet­zt kön­nte Nin­ten­do den Klas­sik­er schlechthin als Mini-Ver­sion neu aufle­gen: den guten alten Game Boy. Darauf deutet zumin­d­est ein Logo in der EU-Daten­bank für Marken­recht hin.

Der japanis­che Kon­solen­her­steller hat mit seinen bish­eri­gen Retro-Kon­solen voll ins Schwarze getrof­fen: Die Mini-Aus­gaben von NES und SNES verkauften sich weit bess­er als erwartet. Da über­rascht es kaum, dass Nin­ten­do in diesem Bere­ich weit­ere Neuen­twick­lun­gen plant. Rech­neten Insid­er bish­er eher mit ein­er kleinen Ver­sion des N64, gibt es nun einen Hin­weis auf eine Neuau­flage des leg­endären Game Boy. 

Damit würde neben den Heimkon­solen bald auch ein Hand­held im Retro-Design zur Ver­fü­gung ste­hen – natür­lich inklu­sive der beliebtesten Games. Klas­sik­er wie “Super Mario Land” und “Tetris” böten sich genau­so an wie eine Ver­sion der pop­ulären “Pokémon”-Reihe.

Laut eines Berichts der japanis­chen Web­seite 4Gamer soll ein Ein­trag in der EU-Daten­bank für Marken­recht aufzeigen, dass Nin­ten­do die Marken­rechte am Design des Game Boys erneuert hat. Ähn­lich wurde auch im Vor­wege der Präsen­ta­tion des NES Clas­sic Mini und des SNES Clas­sic Mini ver­fahren. 

Auch Kult-Computer Commodore 64 kehrt zurück

Die erste Neuau­flage des Nin­ten­do Clas­sic Mini war ein Riesen­er­folg und über einen lan­gen Zeitraum kaum zu bekom­men. Ende Sep­tem­ber wurde auch die Mini-Ver­sion des SNES veröf­fentlicht – auch in diesem Fall reichte die pro­duzierte Stück­zahl nicht aus.

Erst kür­zlich wurde zudem bekan­nt, dass noch eine Son­dered­i­tion der New 3DS XL auf den Markt kom­men wird. Und auch der meistverkaufte Com­put­er der Welt, der Com­modore 64, wird in ein­er geschrumpften Neuau­flage mit 64 Spieleklas­sik­ern 2018 in den Regalen zu find­en sein.