Nin­ten­do arbei­tet offen­bar an einem Nach­fol­ger der über­aus belieb­ten Retro-Kon­so­le NES Clas­sic Mini, die in Euro­pa nicht mehr in die Rega­le kommt. Die SNES Clas­sic Mini soll zum Weih­nachts­ge­schäft fol­gen und wäre damit bereits das zwei­te Minia­tur-Remake der Japa­ner.

Wie eurogamer.net unter Beru­fung auf Insi­der erfah­ren haben will, sei die Ein­stel­lung des Ver­kaufs­schla­gers mit der Neu­pro­duk­ti­on des Nach­fol­gers ver­bun­den, der auf dem 25 Jah­re alten Kon­so­len-Klas­si­ker SNES fußt. Die zu erwar­ten­de Mini-Ver­si­on wird aller Vor­aus­sicht nach mit eini­gen zeit­ge­mä­ßen Neue­run­gen auf­war­ten. So kann die SNES Clas­sic Mini wohl auch mit aktu­el­len Fern­seh­ge­rä­ten ver­bun­den wer­den sowie Spiel­stän­de spei­chern.

Wel­che Spie­le sind vor­in­stal­liert?

Wie vie­le und wel­che Spie­le vor­in­stal­liert sind, ist noch unklar. Doch Games wie “Super Metro­id”, “Super Mario Kart”, “Super Mario World”, “Earth­bound”, “Star Fox” und “Super Mario RPG: Legend of the Seven Stars” gehör­ten zu den belieb­tes­ten Spie­len der dama­li­gen Ära. Auch ein Wie­der­se­hen mit “Zel­da: A Link to the Past”, “Don­key Kong Coun­try” und “Secret of Mana” wür­den sich sicher­lich vie­le Fans her­bei­wün­schen.

Offi­zi­ell bestä­tigt ist aller­dings noch nichts. Kon­fron­tiert mit den Gerüch­ten hat Nin­ten­do jeg­li­chen Kom­men­tar ver­wei­gert. Soll­ten sich die Ver­mu­tun­gen bewahr­hei­ten, wird der Kon­zern bei der Pro­duk­ti­on nicht zim­per­lich sein: Denn die Nin­ten­do Clas­sic Mini ver­kauf­te sich weit bes­ser als erwar­tet und war über einen lan­gen Zeit­raum kaum zu bekom­men.