Gadgets

Desi­gner ent­wi­ckelt Fake-Han­dy zum Rum­spie­len für Smartphone-Junkies

Das Substitute Phone wird wohl bald im Shop des Designers erhältich sein.

Fake-Smart­pho­ne für Aus­stei­ger: Der öster­rei­chi­sche Desi­gner Kle­mens Schil­lin­ger hat ein Gerät ent­wi­ckelt, das den Ent­zug erleich­tern soll. Die Pseu­do-Han­dys sind mit meh­re­ren Kugeln aus­ge­stat­tet, um Wisch­ges­ten zu simulieren.

Schil­lin­ger selbst nennt sei­ne Erfin­dung laut Deze­en “Sub­sti­tu­te Pho­ne”, zu Deutsch: “Ersatz-Pho­ne”. Meh­re­re Model­le hat der krea­ti­ve Kopf erdacht, die alle ähn­lich auf­ge­baut sind. Im Wesent­li­chen han­delt es sich um Smart­pho­ne-Dum­mies. Wo sich bei ech­ten Gerä­ten aber der Bild­schirm befin­det, ist bei den the­ra­peu­ti­schen Tools eine Rei­he stei­ner­ner Kugeln ein­ge­las­sen, je nach Modell hori­zon­tal, waa­ge­recht oder dia­go­nal. Fünf unter­schied­li­che Aus­füh­run­gen hat Schil­lin­ger ins­ge­samt ersonnen.

Scrol­len und Swi­pen als Trockenübung

Damit sol­len Smart­pho­ne-Absti­nenz­ler zumin­dest ihre Fin­ger in gewohn­ter Wei­se beschäf­ti­gen und swi­pen, pin­chen oder scrol­len – als Tro­cken­übung, ver­steht sich. “Immer häu­fi­ger ver­spürt man den Drang, aufs Smart­pho­ne zu schau­en, selbst wenn man kei­ne Nach­richt und kei­nen Anruf erwar­tet”, so Schil­lin­ger. “Die­se Beob­ach­tung hat mich auf die Idee gebracht ein Gerät zu ent­wi­ckeln, das dabei hilft, die­ses Ver­hal­ten des Drauf­schau­ens zu unter­bin­den”. Inspi­ra­ti­on erhielt er dem­nach von Umber­to Eco: Um sei­nem Tabak­kon­sum Herr zu wer­den, ersetz­te der Schrift­stel­ler sei­ne Pfei­fe kur­zer­hand durch ein Holzstöckchen.

Die Ersatz-Pho­nes sind kein Fidget Spinner

Sind die Ersatz-Pho­nes also nur Fidget Spin­ner mit ande­rem Design? Kei­nes­falls, meint Schil­lin­ger. Der Unter­schied sei, dass die “Nut­zer” sei­ner Erfin­dung tat­säch­lich Bewe­gun­gen spü­ren, wenn sie über die Kugeln “scrol­len”. Die Ent­hül­lung sei­nes Pseu­do-Han­dys erfolg­te ursprüng­lich im Rah­men einer Aus­stel­lung mit dem Titel “#Off­line – Design”. Ein “Release” ist aber offen­bar auch schon geplant: Auf Schil­lin­gers Home­page fin­det sich ein Shop, der Besu­cher aktu­ell noch mit einem “COMING SOON !!” in gro­ßen roten Let­tern ver­trös­tet. Wie es scheint, las­sen sich die Ersatz-Pho­nes also bald kau­fen. Ab wann und für wie viel, bleibt offen – fast wie vor dem Launch eines ech­ten Smart­pho­nes. Auf Nach­fra­ge bei Schil­lin­ger erfuhr UPDATED aber, dass der Shop hof­fent­lich am Sonn­tag online geht.

Time to share:  Falls dir dieser Artikel gefallen hat, freuen wir uns!