Smartphones

Der Goog­le Assi­stant spricht jetzt auch männlich

Wer den Google Assistant sprechen lässt, kann seine Antworten auf Wunsch auch mit männlicher Stimme hören.

Weib­lich oder männ­lich? Die Nut­zer des Goog­le Assi­stant in den USA kön­nen jetzt wäh­len, mit wel­cher Stim­me sie der digi­ta­le Hel­fer am liebs­ten anspre­chen soll. Wenn die männ­li­che Stim­me auch in Deutsch­land erklingt, kann ganz ein­fach umges­witcht werden.

Steckt Sexis­mus dahin­ter, dass der digi­ta­le Sprach­as­sis­ten­te, der immer mit Rat und Tat uner­müd­lich zur Sei­te steht, eine weib­li­che Stim­me hat? Oder ist es ein­fach nur der mut­maß­lich ange­neh­me­re Klang? Schließ­lich spre­chen Navi­ga­ti­ons­sys­te­me auch über­wie­gend weiblich.

In den USA kommt die­se Fra­ge jetzt gar nicht mehr auf. Denn in der dor­ti­gen Ver­si­on spricht Goog­le Assi­stant jetzt auf Wunsch auch mit männ­li­cher Stim­me, berich­tet 9to5Google. Neben der weib­li­chen Stim­me “Voice I” steht dafür nun auch die männ­li­che Vari­an­te “Voice II” zur Ver­fü­gung. Der Stim­men­wech­sel gilt sowohl auf dem Smart­pho­ne als auch über Goog­le Home und über­all da, wo der Sprach­as­sis­tent mitt­ler­wei­le sonst noch zu Hau­se ist. Wann der Goog­le Assi­stant auch in Deutsch­land mit männ­li­cher Stim­me an Ter­mi­ne erin­nert, die Nach­rich­ten vor­liest oder Fra­gen beant­wor­tet, ist noch nicht bekannt.

Mit wenig Fin­ger­tip­pen zum Stimmenwechsel

Wenn es so weit ist, sind nur weni­ge Schrit­te nötig, die männ­li­che Stim­me erklin­gen zu las­sen. Der Wech­sel funk­tio­niert dann so:

  • Star­ten Sie die App des Goog­le Assi­stant auf dem Smart­pho­ne oder Goog­le Home
  • Tip­pen Sie links oben auf das Menü-Icon.
  • Wäh­len Sie Ein­stel­lun­gen > Kon­to­ein­stel­lun­gen > Stim­me.
  • Hier kann dann Stim­me II aus­ge­wählt wer­den. Mit einem Tipp auf das blaue Laut­spre­cher-Icon hören Sie einen Beispielsatz.

Der Weg kann je nach Android-Gerät etwas abwei­chen. Doch zunächst spricht der Goog­le Assi­stant in Deutsch­land ja ohne­hin noch und aus­schließ­lich mit sanf­ter, weib­li­cher Stim­me zu uns.

Time to share:  Falls dir dieser Artikel gefallen hat, freuen wir uns!