© 2017 picture alliance / dpa
Gadgets

Upgrades für Goog­le Assi­stant: Bes­se­res Ver­ständ­nis, neu­er Translator

Der Google Assistant soll nach einem Upgrade noch schlauer werden.

Goo­g­les künst­li­che Intel­li­genz, der Goog­le Assi­stant, soll nach einem Upgrade eini­ge Ver­bes­se­run­gen bereits erhal­ten haben, ande­re fol­gen noch: Genaue­re Stim­men­er­ken­nung, höhe­res Bewusst­sein für Kon­text und ein Über­set­zungs­mo­dus auf Basis der Sprach­er­ken­nung wer­den implementiert.

Die ein­drucks­volls­te Neue­rung ist sicher­lich der Über­set­zungs­mo­dus. Nach der Auf­for­de­rung “OK, Goog­le, sei mein (gewähl­te Sprache)-Übersetzer” wird der digi­ta­le Hel­fer alles in der gewünsch­ten Spra­che wie­der­ho­len, was der Nut­zer gesagt hat. Das berich­tet 9to5Google unter Beru­fung auf ein Video, das Goog­le selbst nach den letz­ten Ent­wick­ler­ta­gen ver­öf­fent­licht hat. Soll­te die Über­set­zung bes­ser funk­tio­nie­ren als beim Goog­le Trans­la­tor, ist die­se Funk­ti­on sicher­lich ein hilf­rei­ches Tool auf Reisen.

Des Wei­te­ren soll der Goog­le Assi­stant künf­tig bes­ser in der Lage sein, den Kon­text von Fra­gen zu ver­ste­hen. Ein Bei­spiel: Wird der digi­ta­le But­ler ledig­lich gefragt, Fotos von Tho­mas anzu­zei­gen, wird er irgend­ei­nen Tho­mas aus­wäh­len, in dem von Goog­le prä­sen­tier­ten Fall die Zei­chen­trick­fi­gur “Tho­mas, die klei­ne Loko­mo­ti­ve”. Han­delt die nächs­te Fra­ge aber vom Fuß­ball­team des FC Bay­ern Mün­chen, erkennt der Goog­le Assi­stant den Zusam­men­hang und wür­de künf­tig das Foto von Bay­ern Angrei­fer Tho­mas Mül­ler anzei­gen anstel­le der Lokomotive.

Goog­le Assi­stant ver­steht Fra­gen auch in lau­ter Umgebung

Zudem soll die KI in der Lage sein, Film­ti­tel auf­grund einer Beschrei­bung des Inhalts her­aus­zu­fin­den. Ins­ge­samt sei der Goog­le Assi­stant nach dem Upgrade schnel­ler und kön­ne Fra­gen auch in lau­ter Umge­bung bes­ser her­aus­fil­tern. Wann alle Upgrades zur Ver­fü­gung ste­hen, ist noch unklar. Es wird aber ver­mu­tet, dass die­se spä­tes­tens Anfang Okto­ber mit dem Launch des Goog­le Pixel 2 aus­ge­rollt werden.

Erst vor Kur­zem hat­te der Goog­le Assi­stant eine Auf­wer­tung erfah­ren, als bekannt wur­de, dass die künst­li­che Intel­li­genz dank Android 8.0 Oreo nun auch von ande­ren App-Ent­wick­lern ein­ge­setzt wer­den kann.

Time to share:  Falls dir dieser Artikel gefallen hat, freuen wir uns!