© 2017 Google
Smartphones

Android O soll am 21. August kommen

Bald kommt der Neue: Google soll sein Betriebssystem bereits am kommenden Montag auf Android O updaten.

Nur noch eine Woche, dann soll Android O an den Start gehen. Da ist sich zumin­dest Pro­fi-Lea­ker Evan Blass sicher. Zu den ers­ten Smart­pho­nes, die das neue Betriebs­sys­tem errei­chen wird, sol­len Goog­le Pixel und Nexus gehö­ren. Ande­re Android-User müs­sen sich erfah­rungs­ge­mäß auf eine län­ge­re War­te­zeit einstellen.

Evan Blass ist sich sicher: In der nächs­ten Woche erhal­ten die ers­ten Smart­pho­nes das Update auf Android O. Aller Wahr­schein­lich­keit nach soll das neue Goog­le-Betriebs­sys­tem gleich am Mon­tag in Umlauf gebracht wer­den. Zunächst aller­dings nur auf eine sehr über­schau­ba­re Anzahl von Gerä­ten. Ver­mut­lich kön­nen die­je­ni­gen Smart­pho­ne-Model­le mit dem Goog­le-Update rech­nen, auf denen auch schon die Vor­schau-Ver­si­on von Android O instal­liert wer­den konn­te. Im Ein­zel­nen also: Pixel, Pixel XL, Pixel C, Nexus 6P, Nexus 5X und Nexus Player.

Android O: Län­ge­re Akku­lauf­zei­ten und über­sicht­li­che­re App-Benachrichtigungen

Wer zur aus­ge­wähl­ten Grup­pe der Update-Emp­fän­ger gehört, kann sich über eini­ge grö­ße­re Neue­run­gen freu­en: Im Gegen­satz zum Vor­gän­ger Android Nou­gat soll ab Android 8.0 der Akku deut­lich län­ger durch­hal­ten. Dafür will Goog­le die Hin­ter­grund­pro­zes­se von Apps ein­schrän­ken. Stand­ort­ab­fra­gen, Hin­ter­grund­diens­te und Daten­über­tra­gun­gen ver­brau­chen dann weit­aus weni­ger Ener­gie. Eine wei­te­re grö­ße­re Neue­rung gibt es bei den Benach­rich­ti­gun­gen in Apps. Um die­se über­sicht­li­cher gestal­ten zu kön­nen, steht zukünf­tig ein Noti­fi­ca­ti­on Chan­nel zur Ver­fü­gung. Dort las­sen sich die Benach­rich­ti­gun­gen in Grup­pen zusam­men­fas­sen. Die­se kön­nen dann ein­zeln ein- oder aus­ge­schal­tet wer­den. Mit einer Auto­ver­voll­stän­di­gung für For­mu­lar­fel­der, einer Bild-in-Bild-Funk­ti­on und adap­ti­ven App-Sym­bo­len für den Start­bild­schirm hat das neue Goog­le-Betriebs­sys­tem noch wei­te­re prak­ti­sche Neue­run­gen an Bord.

Aller­dings ist bei dem größ­ten Teil der Android-Smart­pho­nes noch nicht ein­mal die aktu­el­le Ver­si­on Android Nou­gat ange­kom­men. Vie­le Gerä­te lau­fen immer noch mit den Vor­gän­ger-Ver­sio­nen Android Mar­sh­mal­low oder sogar Android Lollipop.

Time to share:  Falls dir dieser Artikel gefallen hat, freuen wir uns!