Smartphones

Black­Ber­ry Key2: Mög­li­che Lite-Ver­si­on gesichtet

Erhält das BlackBerry Key2 eine Lite-Variante, die den Geldbeutel schont?

Chan­ce für Black­Ber­ry-Inter­es­sier­te mit klei­ne­rem Geld­beu­tel: Das Black­Ber­ry Key2 könn­te schon bald Zuwachs bekom­men. Laut Leak-Auto­ri­tät Evan Blass ist eine Lite-Vari­an­te des Tas­ta­tur-Smart­pho­nes im Anmarsch – ein Ren­der­bild gibt’s obendrauf.

Letz­ten Monat wur­de das Black­Ber­ry Key2 offi­zi­ell vor­ge­stellt. Wer auf Tas­ta­tur-Tele­fo­ne steht, hat­te end­lich mal wie­der Grund für gute Lau­ne – wenn auch der Preis nicht jedem ein Lächeln aufs Gesicht zau­ber­te. Sieht aus, als woll­te der Her­stel­ler in die­ser Hin­sicht die Stim­mung wie­der anhe­ben: Angeb­lich soll eine Lite-Ver­si­on des Key2 auf den Markt kommen.

Leak-Pro­fi: So sieht das Lite aus

Wer hat’s erfun­den? In die­sem Fall natür­lich nicht Evan Blass selbst, aber es ist ein­mal mehr der Mobi­le-Repor­ter, der die Neu­ig­keit aus der Däm­me­rung ins Licht zau­bert. In die­sem Fall hat er zusätz­lich ein Ren­der-Pic in pet­to – so könn­te das Black­Ber­ry Key2 also aussehen:

In punc­to Design weist Blass dar­auf hin: Das Lite soll­te bei den äuße­ren Dimen­sio­nen kei­nen Unter­schied zum Key2 machen. Schließ­lich hand­le es sich nicht um eine Mini‑, son­dern eine Lite-Version.

Die ver­wen­de­ten Mate­ria­li­en hin­ge­gen dürf­ten anders aus­se­hen. Beim Lite soll eini­ges Plas­tik im Spiel sein. Auch bei den ange­bo­te­nen Far­ben hat der Mobi­le-Exper­te Infor­ma­tio­nen zu bie­ten: Auf Rot, Blau und Kup­fer wird es angeb­lich hinauslaufen.

Klei­ne­rer Pro­zes­sor und schwä­che­res Kamera-Set-up?

Was beim Innen­le­ben von der kom­men­den Lite-Ver­si­on zu erwar­ten ist, dar­über schweigt sich Blass (noch) aus. Zu erwar­ten ist aller­dings ein gegen­über dem Geschwis­ter­mo­dell weni­ger poten­ter Prozessor.

Zuge­ge­ben, der Snap­dra­gon 660 des Black­Ber­ry Key2 gehört ohne­hin nicht gera­de zur Speer­spit­ze aktu­ell ange­bo­te­ner Chip-Sets. Nicht zu unter­schät­zen ist aller­dings die Balan­ce aus Per­for­mance und Spar­sam­keit. Inso­fern könn­te auch ein klei­ne­rer Pro­zes­sor sei­nen Dienst bes­tens erfüllen.

Bei der Kame­ra­aus­stat­tung dürf­te die Lite-Vari­an­te eben­falls mit einem Kom­pro­miss auf­war­ten, der unter den Specs des Key2 liegt. Der gro­ße Vor­teil wird dafür der Preis sein. Wo die­ser genau anzu­sie­deln ist und wann die Lite-Ver­si­on auf den Markt kommt, ist bis­lang offen.

Time to share:  Falls dir dieser Artikel gefallen hat, freuen wir uns!