© 2017 Motorola
Smartphones

Bil­der­leak zeigt: Moto Z2 For­ce wird extrem dünn

Das Moto Z2 Force soll sich von seinem Vorgängermodell Moto Z (Foto) nicht wesentlich unterscheiden.

Einem neu­en Leak zufol­ge befin­det sich der Nach­fol­ger des Moto Z For­ce bereits in einem weit fort­ge­schrit­te­nen Pro­duk­ti­ons­sta­di­um. Das Moto Z2 For­ce ist den Bil­dern nach extrem dünn gehal­ten, unter­schei­det sich sonst aber nur wenig vom aktu­el­len Modell. Der Grund: Die aktu­el­len Moto Mods sol­len auch mit künf­ti­gen Smart­pho­nes kom­pa­ti­bel bleiben.

Slash­le­aks ver­öf­fent­lich­te ein Bild auf Twit­ter, auf dem das Moto Z2 For­ce zu sehen sein soll. Neben der gerin­gen Tie­fe fal­len optisch nur ein paar Ände­run­gen auf der Front­sei­te auf, die den Home-But­ton samt Fin­ger­ab­druck­sen­sor betref­fen. Die ecki­ge Tas­te ist offen­bar zuguns­ten einer ova­len gewi­chen. Zudem könn­te ein dop­pel­ter LED-Blitz ver­baut wer­den, der für hoch­wer­ti­ge­re Sel­fies sor­gen würde.

Auf der Rück­sei­te ist zu erken­nen, dass die Zube­hör-Platt­form Moto Mods – wie ange­kün­digt – auch beim Moto Z2 umge­setzt wird. Die Pogo-Pins für den Anschluss sind gut zu erken­nen. Dar­aus lässt sich schlie­ßen, dass sich die Abmes­sun­gen des Z2 nicht groß­ar­tig vom Vor­gän­ger unter­schei­den werden.

Moto Z2 mit Dual-Kame­ra ausgestattet

Eben­so deut­lich erkenn­bar ist die ver­bau­te Dual-Kame­ra bei der Moto­ro­la-Neu­heit aus dem Hau­se Leno­vo. Wie das Z2 den zwei­ten Bild­sen­sor nut­zen wird, ist jedoch noch unklar. Die Front­ka­me­ra soll im Gegen­satz zum Vor­gän­ger über einen zwei­far­bi­gen Blitz verfügen.

Da das Moto Z For­ce bald ein Jahr auf dem Markt ist, dürf­te Moto­ro­la nicht mehr all­zu lan­ge war­ten, den Nach­fol­ger ins Ren­nen zu schi­cken. Gerüch­ten zufol­ge soll das Release im Juni statt­fin­den. Neben dem Z2 will Moto­ro­la in den kom­men­den Mona­ten zudem noch die Ein­stei­ger-Smart­pho­nes Moto C und C Plus her­aus­brin­gen und auch an der Wei­ter­füh­rung der Moto E Serie wird mit dem E4 gearbeitet.

Time to share:  Falls dir dieser Artikel gefallen hat, freuen wir uns!