Im Hau­se Apple ste­hen die­ses Jahr wohl noch eini­ge Aktua­li­sie­run­gen an. Zu den Gerüch­ten um ein iPho­ne SE 2 oder einer Neu­auf­la­ge des iPho­ne X gesellt sich nun auch die Apple Watch dazu: Angeb­lich will Cup­er­ti­no mit der Seri­es 4 das Design ver­än­dern und dabei mit einem grö­ße­ren Dis­play auf­fah­ren.

Nach­dem am gest­ri­gen Diens­tag im Rah­men des “Let’s take a field trip”-Events in Chi­ca­go ein neu­es iPad vor­ge­stellt wur­de, bro­delt die Gerüch­te­kü­che um mög­li­che wei­te­re Neu­erschei­nun­gen noch stär­ker: Gerüch­te deu­te­ten bis­lang auf eine zwei­te Genera­ti­on des iPho­ne SE und ein aktua­li­sier­tes iPho­ne X hin. Laut dem tai­wa­ni­schen Ana­lys­ten und Insi­der Ming-Chi Kuo soll aber vor allem ein Weara­ble 2018 im Fokus ste­hen: die Apple Watch. Deren vier­te Genera­ti­on erschei­ne dem­nach im Herbst 2018 – mit neu­em opti­schen Fein­schliff.

15 Pro­zent mehr Dis­play

Wie Mas­ha­ble unter Beru­fung auf den tai­wa­ni­schen Apple-Spe­zia­lis­ten berich­tet, soll das Dis­play der neu­en Watch-Genera­ti­on um gan­ze 15 Pro­zent wach­sen. Aktu­el­le Ver­sio­nen begnü­gen sich noch mit 38 x 42 Mil­li­me­tern. Ob sich die tat­säch­li­chen Aus­ma­ße ändern, ist aller­dings nicht gesagt. Apple könn­te auch die Rän­der klei­ner aus­fal­len las­sen und auf eine Full­screen-Vari­an­te set­zen, ähn­lich wie beim iPho­ne X. Angeb­lich soll aber auch der Akku etwas mas­si­ger aus­fal­len, wodurch auch die Grö­ße des Bild­schirms stei­gen wür­de, wenn die Uhr nicht dicker wer­den soll.

Bes­se­res Fit­ness-Tracking

Neben ver­än­der­tem Design soll die Apple Watch mit der Seri­es 4 aber vor allem durch prak­ti­sche Nut­zen punk­ten. Cup­er­ti­no pla­ne die Inte­gra­ti­on meh­re­rer Fit­ness-Funk­tio­nen und bes­se­re Mög­lich­kei­ten, Daten zuver­läs­sig auf­zu­zeich­nen. Wel­che Tech­nik hin­ter die­sen Updates ste­cken soll, weiß aber selbst Ming-Chi Kuo nicht so genau. Er pro­gnos­ti­ziert den kali­for­ni­schen Weara­bles den­noch hohe Ver­kaufs­zah­len – durch moder­nes Design, neue Fea­tures und, vor allem, durch einen Preis­sturz der älte­ren Model­le.

Das Release­da­tum dürf­te sein Übri­ges tun: Soll­te die Apple Watch Seri­es 4 tat­säch­lich im Herbst 2018 erschei­nen, dürf­te der Kon­zern auf ein gutes Weih­nachts­ge­schäft spe­ku­lie­ren.