Ist ein Apple Tra­cker à la Tile der neue tech­ni­sche Lecker­bis­sen, den das Unter­neh­men am 10. Sep­tem­ber bei sei­ner Key­note in Cup­er­ti­no vor­stellt? Soll­te sich die Annah­me eini­ger Tech-Exper­ten bewahr­hei­ten, ist die Über­ra­schung in die­sem Jahr nicht ganz so geglückt. 

“One more thing” – “eine wei­te­re Sache noch” – mit die­sen bei­na­he bei­läu­fig ein­ge­streu­ten Wor­ten hat Apple in der Ver­gan­gen­heit am Ende sei­ner Key­notes noch ein­mal für Span­nung gesorgt. Denn auf die­se Ankün­di­gung folg­ten in der Regel noch uner­war­te­te Pro­duk­te, tech­ni­sche Über­ra­schun­gen, die für Aha-Momen­te in der Sze­ne sorg­ten.

Doch 2019 könn­te der Knall­ef­fekt aus­blei­ben. Womög­lich ist näm­lich schon bekannt, wor­um es sich bei die­sem “one more thing” in die­sem Jahr han­deln wird.

One more thing – ein Apple Tra­cker?

Die Anzei­chen für einen Apple Tra­cker ver­dich­ten sich. Bereits im Juni ent­deck­ten Exper­ten im Code der iOS-13-Beta Hin­wei­se auf einen soge­nann­ten “Apple Tag” (“Anhän­ger”). Das Gad­get soll sich an ande­ren Gegen­stän­den, etwa einem Schlüs­sel­bund” befes­ti­gen las­sen. Danach kop­pelt der User es via Blue­tooth mit sei­nem iPho­ne und kann sein Eigen­tum dar­über tra­cken, falls es ein­mal ver­lo­ren geht.

Eini­gen dürf­te die­se Tech­nik bekannt vor­kom­men. Der Tracking-Her­stel­ler Tile setzt näm­lich auf eine ähn­li­che Such­tech­no­lo­gie mit sei­nen klei­nen, qua­dra­ti­schen Plas­tik­chips.

Die direk­te Kon­kur­renz von Tile ist es mög­li­cher­wei­se auch, die einen ent­schei­den­den Hin­weis auf einen Apple Tra­cker gege­ben hat.

Hin­wei­se auf den Apple Tra­cker von der Kon­kur­renz

Bloom­berg-Redak­teur Mark Gur­man hat in die­sem Zusam­men­hang einen inter­es­san­ten Tweet abge­setzt. Die­ser zeigt ein Foto, auf dem Kopf­hö­rer von Bose zu sehen sind. Plus: eine Gruß­kar­te von Tile. Offen­bar hat der Her­stel­ler genau jenes Paket der Bloom­berg-Redak­ti­on  zuge­schickt.

Inter­es­sant dar­an ist der Text, der auf dem Kärt­chen steht: “Egal, ob ihr auf dem Weg nach Cup­er­ti­no seid oder beim letz­ten Aben­teu­er des Som­mers, ver­gesst nicht eure Kopf­hö­rer mit ein­ge­bau­ter Tile-Such­funk­ti­on.”

Frei inter­pre­tiert könn­te die­se Bot­schaft wohl hei­ßen: Ver­gesst uns nicht, wenn Apple am Diens­tag einen eige­nen Tra­cker vor­stellt. Weiß Tile also, dass solch ein Gad­get das “one more thing” bei der Key­note sein wird?

Hat also das Unter­neh­men das Paket womög­lich aus Angst vor der direk­ten Kon­kur­renz an die Tech­nik-Redak­ti­on geschickt? Spä­tes­tens mor­gen soll­te Apple auch die­ses Geheim­nis lüf­ten.