© 2018 pexels
Smartphones

Apple: Ste­hen zwei neue iPads unmit­tel­bar vor dem Release?

Apple könnte noch im März zwei neue iPad-Modelle vorstellen.

Immer mehr Gerüch­te ran­ken sich um bal­di­ge Vor­stel­lun­gen von tau­fri­schen Apple-Pro­duk­ten. Nach ver­meint­li­chen Plä­nen zu einem iPho­ne SE 2, über­ar­bei­te­ten Bän­dern für die Apple Watch und einer neu­en Ver­si­on des Mac­Book rei­hen sich nun auch Infor­ma­tio­nen zu zwei iPads in die Lis­te der mög­li­chen Neu­erschei­nun­gen ein. Ein Ein­trag bei der Eura­si­an Eco­no­mic Com­mis­si­on (EEC) deu­tet zumin­dest stark dar­auf hin.

Fin­di­ge Apple-Lieb­ha­ber der fran­zö­si­schen Con­so­mac-Redak­ti­on haben ein Doku­ment ent­deckt, das für Wir­bel im Apfel-Uni­ver­sum sorgt: Apple ließ bei der Eura­si­an Eco­no­mic Com­mis­si­on (EEC) zwei neue Tablet-Model­le regis­trie­ren. Unter den Modell­num­mern A1893 und A1954 ver­ber­gen sich laut Insi­dern iPads – mög­li­che Nach­fol­ger für App­les Tablet-Flagg­schiff iPad Pro? Unwahr­schein­lich ist eine Neue­rung im Tablet-Bereich nicht. Zumin­dest nicht, wenn es nach dem Ein­trag der EEC geht.

Hin­wei­se im iOS-11.3‑Quellcode

Leaks aus jener Ecke sorg­ten schon kurz vor den offi­zi­el­len Ver­öf­fent­li­chun­gen zum iPho­ne 7 oder zu den Air­Pods für Furo­re und stell­ten sich als siche­re Quel­len her­aus. Zusätz­lich hat Apple-Spe­zia­list Fili­pe Espó­si­to in einem gele­ak­ten iOS-11.3‑Quellcode eben­falls Hin­wei­se auf eine neue iPad-Genera­ti­on ent­deckt. Die Infor­ma­tio­nen ver­dich­ten sich dem­nach und wir­ken deut­lich rea­lis­ti­scher als rela­tiv lose Ver­mu­tun­gen zu einem iPho­ne SE 2.

Ver­öf­fent­li­chungs­da­tum und Specs blei­ben unklar

Mehr als der Hin­weis dar­auf, dass sich die Inge­nieu­re in Cup­er­ti­no etwas Neu­es aus­ge­dacht haben und es rela­tiv zeit­nah an die Öffent­lich­keit brin­gen wol­len, ist aller­dings nicht drin. Um wel­che Model­le es sich han­delt und was sich in ihrem Inne­ren ver­ste­cken könn­te, liegt noch völ­lig im Dun­keln. Auch wann die neu­en iPads denn vor­ge­stellt wer­den, bleibt rei­ne Spe­ku­la­ti­on. Aller­dings waren die Leaks zu iPho­ne 7 und Air­Pods bezüg­lich einer amt­li­chen Regis­trie­rung eben­falls erst kurz vor deren offi­zi­el­ler Ver­öf­fent­li­chung aufgetaucht.

Es liegt also im Bereich des Mög­li­chen, dass Apple noch im März ein Event plus Markt­ein­füh­rung plant. Damit wür­den die neu­en Tablets ohne gro­ße Vor­ankün­di­gung ihren Weg in die Stores fin­den. Nächst­mög­li­cher Ter­min: die Apple World­wi­de Deve­lo­pers Con­fe­rence, ange­dacht für Juni 2018.

Time to share:  Falls dir dieser Artikel gefallen hat, freuen wir uns!