Smartphones

Apple: Leak­bil­der aus Chi­na zei­gen angeb­lich iPad Mini 5

Sieht so Apples neues iPad Mini 5 aus?

Sehen wir auf die­sen Bil­dern erst­mals tat­säch­lich das iPad Mini 5? Wenn dem so ist, ver­rät uns der Leak sowohl mehr zum Design als auch zur Aus­stat­tung des Geräts. Dabei zeigt sich, dass Apple zumin­dest äußer­lich wohl eher auf Alt­be­währ­tes bei sei­ner Mini-Serie setzt.

Das iPad Mini 5 soll in Chi­na in die Mas­sen­pro­duk­ti­on gegan­gen sein, wie GSMAre­na berich­tet. Und genau aus die­ser könn­ten die Leak­bil­der stam­men, die der­zeit im Inter­net kursieren.

Kaum Ver­än­de­run­gen zu Vorgängern

Zwar ist auf den Bil­dern ledig­lich die Rück­sei­te des iPads zu sehen. Jedoch ver­rät die­se bereits, dass uns vom Design her wohl kei­ne gro­ßen Über­ra­schun­gen erwar­ten dürf­ten. Im Grun­de sieht das iPad Mini 5 fast genau­so aus wie sei­ne Vorgänger.

Dabei sind unter ande­rem die bereits frü­her ver­bau­ten abge­run­de­ten Rän­der zu sehen, die sich von der Rück­sei­te zum Bild­schirm hin­zie­hen – sowie der bis­he­ri­ge Kopf­hö­rer­an­schluss. Kame­ra und Laut­stär­ke­reg­ler sind an glei­cher Stel­le zu fin­den wie beim Vor­gän­ger. Anders als das iPad Mini 4 scheint es das neue Gerät jedoch auch in der Far­be Gold zu geben.

Aller­dings blei­ben die Leak­bil­der mit Vor­sicht zu betrach­ten. Es könn­te auch sein, dass die Leak­ge­mein­de damit auf die fal­sche Fähr­te gelockt wur­de und es sich am Ende gar nicht um das iPad Min 5 han­delt. Daher bleibt es noch abzu­war­ten, ob Apple sich vom Design her wirk­lich der­ma­ßen stark an den Vor­gän­gern orientiert.

Wie wird das iPad Mini 5 aus­ge­stat­tet sein?

Zudem ist noch völ­lig unklar, was im iPad Mini 5 ste­cken könn­te. Selbst wenn das Design über­wie­gend den Vor­gän­gern gleicht, bleibt des­halb zu hof­fen, dass Apple im Inne­ren eini­ge Neue­run­gen zu bie­ten hat.

Aller­dings ist die Mini-Serie nicht auf Platz 1 der Ver­kaufs­schla­ger bei Apple und wird daher wohl auch nicht die neu­es­te Tech­nik ver­baut bekom­men. Viel­leicht kann sich der Kon­zern jedoch zumin­dest zu mode­ra­ten Ver­bes­se­run­gen durchringen.

Das iPad könn­te zum Bei­spiel mit einer ver­bes­ser­ten Kame­ra aus­ge­stat­tet sein oder mit einem neu­en Pro­zes­sor. Des­halb bleibt das Fazit: Wir dür­fen wei­ter­hin gespannt sein, was das iPad Mini 5 am Ende tat­säch­lich zu bie­ten haben wird.

Time to share:  Falls dir dieser Artikel gefallen hat, freuen wir uns!