Smartphones

Apple: Kom­men zwei neue “Einsteiger”-iPads im März?

Noch hält niemand offiziell ein neues iPad in der Hand – doch wie lange noch?

Kommt neben einem neu­en iPad mini gleich ein zwei­tes Modell für Apple-Ein­stei­ger auf den Markt? Ein Bericht aus Zulie­ferer­krei­sen deu­tet dar­auf hin. Schon im März könn­te es so weit sein.

Schon seit drei Jah­ren lässt Apple die Tech-Welt auf eine Über­ar­bei­tung des iPad mini war­ten. Als Trost könn­ten 2019 womög­lich gleich zwei neue iPads für den klei­ne­ren Geld­beu­tel das betag­te Vor­gän­ger­mo­dell ablö­sen. Laut der tai­wa­ni­schen Digi­ti­mes sol­len zwei Touch­pa­nel-Her­stel­ler aus dem Insel­staat einen ent­spre­chen­den Auf­trag aus Cup­er­ti­no erhal­ten haben.

Immer mehr zum iPad mini 5

Dem­nach pla­ne Apple neben einem iPad mini 5 die Ein­füh­rung eines wei­te­ren Nied­rig­preis-iPads. Die Markt­ein­füh­rung soll noch im ers­ten Halb­jahr 2019 erfol­gen. Leak-Vete­ran Ben Ges­kin geht noch einen Schritt wei­ter und ver­kün­det auf Twit­ter schon ein­mal ein spe­zi­el­les Apple-Event im März. Kei­ne all­zu gewag­te Pro­gno­se: Zum Früh­jahrs­start stellt Apple tra­di­tio­nell sei­ne iPads vor. Das iPad mini 4 aller­dings wur­de einst im Sep­tem­ber vorgestellt.

Ein mög­li­ches iPad mini 5 ist nicht neu in der Gerüch­te­kü­che. Bereits im ver­gan­ge­nen Herbst hat­te der bekann­te Ana­lyst Ming-Chi-Kuo einen Nach­fol­ger für das aktu­el­le Ein­stei­ger-Tablet ins Gespräch gebracht. Dabei soll der A8-Pro­zes­sor durch einen neue­ren Chip ersetzt wer­den. Vor einer Woche tauch­ten dann Leak-Bil­der eines mut­maß­li­chen iPad mini 5 auf. Dar­auf waren kei­ne Neue­run­gen gegen­über dem Vor­gän­ger zu sehen.

Wozu dient ein mög­li­ches Modell?

Aber wenn die Reports aus Tai­wan stim­men, wäre plötz­lich eine zwei­te Mög­lich­keit im Spiel. Dann könn­ten die geheim­nis­vol­len Bil­der auch das zwei­te Ein­stei­ger­ge­rät zei­gen. Von dem ist noch nichts wei­ter bekannt. Ers­ten Spe­ku­la­tio­nen zufol­ge könn­te es ein 10-Zoll-Modell sein, das das 2018er-iPad mit 9,7 Zoll ablö­sen soll. Bei klei­ne­ren Rän­dern müss­te es nicht ein­mal ein grö­ße­res Gehäu­se bekom­men. Aber viel­leicht lässt es sich wie die neu­en iPads Pro sogar mit dem Apple Pen­cil bedie­nen, über­legt sich die 9to5Mac als Grund für die schnel­le Ablö­sung des 2018er-Modells.

Wel­ches Ange­bot tat­säch­lich auf die Ein­stei­ger war­tet, dazu wird die Leak-Gemein­de wohl noch wei­te­re Infor­ma­tio­nen aus­gra­ben, bis Apple die Kat­ze – bzw. die iPads – aus dem Sack lässt.

Time to share:  Falls dir dieser Artikel gefallen hat, freuen wir uns!