Es wird ernst beim The­ma Apple Home­K­it. Apple hat eine Liste veröf­fentlicht mit kom­pat­i­blen Pro­duk­ten und auch Fer­tighaush­er­steller Weber­Haus wird auf Home­K­it set­zen. Bere­its vor zwei Jahren stell­ten die Kali­fornier ihre neue Schnittstelle vor, über die Smart-Home-Her­steller eine Verbindung zu iPhone und Co. schaf­fen kön­nen. Nun ste­ht eine Liste online, die das aktuelle US-amerikanis­che Ange­bot an passen­dem Zube­hör zusam­men­fasst.

Die Liste mit Zube­hör, das mit Apple Home­K­it kom­pat­i­bel sein wird, ist unterteilt in 15 Kat­e­gorien. Diese sind: Lichter, Schal­ter, Steck­dosen, Ther­mostate, Fen­ster, Ven­ti­la­toren, Kli­maan­la­gen, Sen­soren, Sicher­heit, Schlöss­er, Kam­eras, Türklin­geln, Gara­gen­tore, Bridges und Sig­nalver­stärk­er. Wer sich bei einzel­nen Pro­duk­ten zusät­zlich informieren will, kann den inte­gri­erten Her­steller-Links fol­gen. Einige der Pro­duk­te sind bis­lang lediglich angekündigt und noch nicht im Han­del. Darüber hin­aus han­delt es sich in der Liste um das US-Ange­bot, das es im Großen und Ganzen so auch nach Europa schaf­fen sollte.

Fertighaushersteller WeberHaus setzt auf Apple HomeKit

Auch, dass Fer­tighaush­er­steller Weber­Haus ab sofort für seine Häuser das Apple Home­K­it anbi­etet, darf als pos­i­tiv­er Schritt bei der erfol­gre­ichen Ein­führung der Schnittstelle gew­ertet wer­den. Weber­Haus ist damit der erste europäis­che Fer­tighaush­er­steller, der das iOs-basierte Smart-Home-Sys­tem in seinen Pro­duk­ten ein­set­zt. Ein Muster­haus der Bau­rei­he „Gen­er­a­tion 5.5“ in Rhein­au-Linx ist seit dem 10. März mit dem Apple Home­K­it bestückt. Die Schnittstelle macht es über die Apple Home App möglich, dass der jew­eilige Nutzer sämtliche wesentlichen Sys­teme im Haus über iPhone, iPad, eine Apple Watch und den Sprachas­sis­ten­ten Siri steuert.