Android 10 Q wird in den kom­menden Monat­en vorgestellt. Nun ist eine frühe Ver­sion des neuen Betrieb­ssys­tems aufge­taucht. Inklu­sive einiger Änderun­gen, etwa einem Dark Mode und neuen Ein­stel­lun­gen bei der Pri­vat­sphäre.

Während aktuell erst ganz wenige Smart­phone-Mod­elle in den Genuss von Android 9 Pie kom­men, ste­ht das neue Betrieb­ssys­tem von Google bere­its in den Startlöch­ern. Google 10 Q soll in den näch­sten Monat­en vorgestellt wer­den, die Experten von XDA Devel­op­ers woll­ten es jet­zt schon genauer wis­sen. Sie haben eine frühe Ver­sion des neuen Sys­tems an den Start gebracht – und einige neue Fea­tures ent­deckt.

Mehr Sicherheit und verfügbarer Dark Mode

So soll mit Android 10 Q die Pri­vat­sphäre der Nutzer weit­er verbessert wer­den. Dafür wer­den die App-seit­i­gen Rechte in den Ein­stel­lun­gen verän­dert. Mehr Details und teils grafis­che Darstel­lun­gen sollen für einen besseren Überblick sor­gen. Spezielle Berech­ti­gun­gen ste­hen darüber hin­aus nur dann zur Ver­fü­gung, wenn der User die App aktiv nutzt.

Weit­eres neues Fea­ture, das viele Nutzer freuen dürfte: ein sys­temweit­er Dark Mode. Damit bräucht­en kün­ftige User nicht mehr auf den Her­steller ihres Geräts zu ver­trauen oder eine zusät­zliche App nutzen. Der Dunkel-Modus bietet zusät­zlich eine Ein­stel­lung, dass sich das Fea­ture je nach Tageszeit ein­schal­tet. Für die Nach­teulen unter den Android-Usern eine dur­chaus kom­fort­able Möglichkeit, die Augen zu scho­nen.

Desktop-Modus für “Smartphone-PC”?

Auch ein Desk­top-Modus kön­nte laut dem Leak unter Android 10 Q einge­führt wer­den. Darüber kön­nte das Smart­phone nach dem Anschluss an ein Dis­play als PC agieren. Wom­öglich aber auch eine Ein­stel­lung, die für falt­bare Smart­phones bes­timmt ist. Hier sei das Entwick­lungssta­di­um noch zu früh, um genaue Voraus­sagen zu tre­f­fen.

Weit­ere Neuerun­gen kön­nten unter anderem ein „Game Update Pack­age Pref­er­ences“ für die Auswahl von Grafik­treibern und ein „Sen­sors off“-Feature in den Schnelle­in­stel­lun­gen sein. Inwieweit das alles am Ende auch Teil der ersten Ver­sion von Android 10 Q sein wird, bleibt derzeit offen: Weit­ere Fea­tures kön­nen hinzukom­men oder einige der genan­nten gar nicht erst auf­tauchen.