Android 10 Q wird in den kommenden Monaten vorgestellt. Nun ist eine frühe Version des neuen Betriebssystems aufgetaucht. Inklusive einiger Änderungen, etwa einem Dark Mode und neuen Einstellungen bei der Privatsphäre.

Während aktuell erst ganz wenige Smartphone-Modelle in den Genuss von Android 9 Pie kommen, steht das neue Betriebssystem von Google bereits in den Startlöchern. Google 10 Q soll in den nächsten Monaten vorgestellt werden, die Experten von XDA Developers wollten es jetzt schon genauer wissen. Sie haben eine frühe Version des neuen Systems an den Start gebracht – und einige neue Features entdeckt.

Mehr Sicherheit und verfügbarer Dark Mode

So soll mit Android 10 Q die Privatsphäre der Nutzer weiter verbessert werden. Dafür werden die App-seitigen Rechte in den Einstellungen verändert. Mehr Details und teils grafische Darstellungen sollen für einen besseren Überblick sorgen. Spezielle Berechtigungen stehen darüber hinaus nur dann zur Verfügung, wenn der User die App aktiv nutzt.

Weiteres neues Feature, das viele Nutzer freuen dürfte: ein systemweiter Dark Mode. Damit bräuchten künftige User nicht mehr auf den Hersteller ihres Geräts zu vertrauen oder eine zusätzliche App nutzen. Der Dunkel-Modus bietet zusätzlich eine Einstellung, dass sich das Feature je nach Tageszeit einschaltet. Für die Nachteulen unter den Android-Usern eine durchaus komfortable Möglichkeit, die Augen zu schonen.

Desktop-Modus für “Smartphone-PC”?

Auch ein Desktop-Modus könnte laut dem Leak unter Android 10 Q eingeführt werden. Darüber könnte das Smartphone nach dem Anschluss an ein Display als PC agieren. Womöglich aber auch eine Einstellung, die für faltbare Smartphones bestimmt ist. Hier sei das Entwicklungsstadium noch zu früh, um genaue Voraussagen zu treffen.

Weitere Neuerungen könnten unter anderem ein „Game Update Package Preferences“ für die Auswahl von Grafiktreibern und ein „Sensors off“-Feature in den Schnelleinstellungen sein. Inwieweit das alles am Ende auch Teil der ersten Version von Android 10 Q sein wird, bleibt derzeit offen: Weitere Features können hinzukommen oder einige der genannten gar nicht erst auftauchen.