Lange hat’s gedauert: Endlich wird die finale Version von Android 9.0 Pie für das im Sommer 2018 offiziell vorgestellte Galaxy Note9 verteilt. Und zwar sowohl für die Beta-User des aktuellen Betriebssystems als auch für Nutzer von Android Oreo. Ursprünglich hätte sich das finale Update sogar noch länger hinziehen sollen.

Besitzer des aktuellen Stift-Phablets Galaxy Note9 dürfen sich ab sofort über das finale Update auf Android 9.0 Pie freuen, berichtet SamMobile. Der OTA-Rollout in Deutschland ist bereits gestartet.

Eigentlich hätte das Update erst im Februar kommen sollen, doch nun haben die Südkoreaner die Aktualisierung vorgezogen. Für ein Flaggschiff, das bereits seit August 2018 auf dem Markt ist, dennoch eine lange Zeit.

Für Nutzer der bis dato aktuellen Benutzeroberfläche Android Oreo ist das Update 1,7 GB groß und trägt die Buildnummer N960FXXU2CRLT. Teilnehmer des Beta-Programms müssen lediglich 95 MB zusätzlichen Platz auf ihrem Gerät schaffen. Für diese User wird das finale Update allerdings auch nur wenig Neues bereithalten.

Galaxy Note9: Neue Oberfläche One UI

Neben der aktuellsten Android-Betriebssystem-Version beinhaltet das Update auch die neue Oberfläche One UI, die sich optisch deutlich verändert. Damit soll die Bedienung größerer Devices wesentlich einfacher werden, vor allem mit nur einer Hand. Zudem werden die Einstellungen angepasst, die Sicherheit verbessert und auch das Kamerabild bekommt durch die Aktualisierung offenbar ein Upgrade verpasst.

Im Mittelpunkt der neuen Funktionen steht sicherlich der Dark Mode, auch Nachtmodus genannt. Dieses dunkle Design lässt sich nicht nur manuell, sondern in Abhängigkeit von der Tageszeit auch automatisch aktivieren.

Bereits um die Weihnachtstage herum durften sich die Besitzer des Samsung Galaxy S9 sowie S9+ über das Update auf Android Pie freuen. Und laut Samsung-Zeitplan sollen in den kommenden Wochen noch eine Reihe weiterer Geräte mit dem aktuellen Android-Betriebssystem versorgt werden, darunter das Note8, das Galaxy S8 sowie S8+ und anschließend auch Smartphones der A-Reihe.