© 2018 Huawei
Smartphones

Android Pie: Hua­wei star­tet EMUI‑9.0‑beta-Rollout

Auch das Huawei P20 Pro erhält derzeit das auf Android Pie basierende EMUI 9.0 beta.

Neus­tes Betriebs­sys­tem in den Start­lö­chern: Hua­wei hat offi­zi­ell den Launch sei­nes Beta-Pro­gramms für EMUI 9.0 ver­kün­det. Die Benut­zer­ober­flä­che basiert auf Android Pie, das Update wird zunächst neun Hua­wei-Model­le erreichen.

Hua­wei ver­sorgt ab sofort neun sei­ner Model­le mit EMUI 9.0 beta. Die Benut­zer­ober­flä­che basiert auf Android Pie, unter den Model­len sind sowohl Hua­wei- als auch Honor-Gerä­te. Pro Modell wird zunächst ein Slot ver­sorgt, der auf 5.000 User limi­tiert ist. Um in den Genuss des Updates zu kom­men, müs­sen Inter­es­sier­te Teil von Hua­weis Beta-Test-Pro­gramm sein oder werden.

Roll­out hat auch für Hua­wei Mate 10 Pro und Honor 10 begonnen

Mit sei­nem auf Wei­bo ange­kün­dig­ten Roll­out von EMUI 9.0 beta stellt Hua­wei sicher, dass die Besit­zer ent­spre­chen­der Model­le voll­stän­dig von den EMUI- wie auch den Pie-Fea­tures pro­fi­tie­ren können.

Unter den neu­en EMUI-Funk­tio­nen fin­den sich unter ande­rem der GPU Tur­bo 2.0, ein Pass­wort-Tre­sor und ein opti­mier­ter App-Laun­cher. Pie bie­tet bei­spiels­wei­se adap­ti­ve Bat­te­rie- und Hel­lig­keits-Funk­tio­nen. Die­se neun Model­le sind Teil des ange­lau­fe­nen EMUI‑9.0‑Testprogramms:

  • Hua­wei Mate 10
  • Hua­wei Mate 10 Por­sche Edition
  • Hua­wei Mate 10 Pro
  • Hua­wei Mate RS Por­sche Design
  • Hua­wei P20
  • Hua­wei P20 Pro
  • Hua­wei Honor 10
  • Hua­wei Honor V10
  • Hua­wei Honor Play

So kannst du Teil des Beta-Pro­gramms für EMUI 9.0 werden

Um dem Pro­gramm bei­zu­tre­ten, musst du die Beta-Tes­ter-App auf die neu­es­te Ver­si­on 8.0.2.81 aktua­li­sie­ren. Sobald du ange­mel­det bist, tippst du auf Ser­vices und dann auf Upgrade Ear­ly Adop­ti­on. Beta-Nut­zer sind dazu auf­ge­ru­fen, ein Feed­back zu den neu­en Funk­tio­nen und dem Design abzugeben.

Wich­tig zu wis­sen: Damit sämt­li­che genann­te Smart­pho­nes über das aktu­el­le Roll­out mög­lichst schnell ver­sorgt wer­den kön­nen, erhal­ten pro Modell ledig­lich 5.000 Nut­zer das Update. Wie das chi­ne­si­sche Unter­neh­men anschlie­ßend in Sachen wei­te­re Updates ver­fah­ren wird, ist bis­lang nicht bekannt.

Time to share:  Falls dir dieser Artikel gefallen hat, freuen wir uns!