Lieb­lings­song zum Auf­wa­chen: Ama­zon hat Ale­xa um eine neue Weck­funk­ti­on für Ama­zon Echo erwei­tert. Ab sofort las­sen sich auch Lie­der für den mor­gend­li­chen Alarm per Sprach­be­fehl fest­le­gen.

Alle Abspiel-Optio­nen ste­hen dabei auch für die Weck­funk­ti­on zur Ver­fü­gung, wie The Ver­ge schreibt. So sei es nicht nur mög­lich, Zeit­punkt und Song fest­zu­le­gen, son­dern auch Play­lis­ten. “Ale­xa, weck mich um 6:30 Uhr mit ‘Last Christ­mas’ von ‘Wham!’ ” funk­tio­niert also genau­so wie “Ale­xa, weck mich mit der Play­list ‘Mei­ne Weih­nachts­lie­der’ um 8:00 Uhr”. Das klappt unter ande­rem auch mit Alben, Gen­res oder Musik aus einem bestimm­ten Jahr­zehnt. Vor­erst sind die neu­en Funk­tio­nen jedoch nur in den USA ver­füg­bar. Bis das neue Fea­ture hier­zu­lan­de bereit­steht, dau­ert es hof­fent­lich nicht all­zu lan­ge.

Ein­zel­songs oder lie­ber eine Play­list?

Die Quel­len sind eben­so gleich. Was die nor­ma­le Musik­wie­der­ga­be des Ama­zon Echo abspielt, lässt sich auch für Ale­xas neue Weck­funk­ti­on ver­wen­den, sei­en es lokal gespei­cher­te Songs, Spo­ti­fy-Play­lis­ten oder bei Ama­zon gekauf­te Stü­cke. Mit Apple Music ist Ale­xa übri­gens noch nicht kom­pa­ti­bel. Klei­ner Tipp am Ran­de: Mor­gen­muf­fel ver­zich­ten bes­ser auf ihren Lieb­lings­song zum Auf­ste­hen, andern­falls kann er ganz schnell zum meist­ge­hass­ten Stück mutie­ren.

Ama­zons Kon­kur­renz schläft nicht

Unter­des­sen schläft auch die Kon­kur­renz nicht: So hat Goog­le vor Kur­zem einen neu­en Befehl für den Goog­le Assi­stant ange­kün­dig. Damit lässt sich Goog­le Home auto­ma­tisch mit ande­ren Smart-Home-Gerä­ten in der Umge­bung syn­chro­ni­sie­ren. Prak­tisch, ist Smart Home in Deutsch­land doch auf dem Vor­marsch. Auch hier gilt: In Deutsch­land lässt die Ein­füh­rung vor­erst noch auf sich war­ten. Das Glei­che gilt auch für die eben­falls erst kürz­lich von Goog­le in Aus­sicht gestell­ten Mul­ti-Befeh­le.