© 2021 UPDATED
Fitnessgeräte

Fit im Büro: 5 Gad­gets für einen gesün­de­ren Arbeitstag

Wieder vergessen im Büro genug zu trinken? Smarte Gadgets helfen dir dabei.

Wenn du im Büro arbei­test, kennst du das viel­leicht: Nach der Arbeit hast du nicht nur Rücken­schmer­zen vom vie­len Sit­zen, son­dern auch Kopf­schmer­zen, weil du wie­der nicht ans Trin­ken gedacht hast. Doch es gibt eini­ge Gad­gets, die dir hel­fen, bei der Arbeit dei­ne Gesund­heit im Blick zu behal­ten. Wir stel­len dir fünf klei­ne Hel­fer vor. 

Arbei­ten im Ste­hen: Höhen­ver­stell­ba­rer Lap­top­stän­der von Greensen

Um Rücken­schmer­zen durch zu viel Sit­zen vor­zu­beu­gen, hilft es, regel­mä­ßig auf­zu­ste­hen oder sogar ste­hend zu arbei­ten. Höhen­ver­stell­ba­re Schreib­ti­sche sind dazu per­fekt geeig­net, denn an ihnen lässt sich fle­xi­bel im Sit­zen oder Ste­hen arbei­ten. Aber es muss nicht gleich ein gan­zer Schreib­tisch sein: Höhen­ver­stell­ba­re Lap­top­stän­der sind eine güns­ti­ge Alter­na­ti­ve, wenn du fürs gele­gent­li­che Arbei­ten im Home­of­fice kei­nen neu­en Schreib­tisch kau­fen möch­test oder erst ein­mal aus­pro­bie­ren, ob dir das Arbei­ten im Ste­hen über­haupt gefällt.

Der höhen­ver­stell­ba­re Lap­top­stän­der von Green­sen lässt sich zur Erhö­hung dei­nes Lap­tops auf jeden belie­bi­gen Tisch stel­len. Maxi­mal aus­ge­klappt beträgt die Höhe des Stän­ders 52 cm. Somit kannst du dei­ne Arbeits­hö­he aus­ge­hend von einem durch­schnitt­li­chen Schreib­tisch auf unge­fähr 125 cm brin­gen, um im Ste­hen zu arbei­ten. Durch die 360 Grad dreh­ba­ren Gelen­ke lässt sich der Lap­top­stän­der aber auch für wei­te­re Posi­tio­nen fle­xi­bel ein­stel­len. Er ist geeig­net für Lap­tops bis zu 17 Zoll.

Pas­send dazu 

Hal­tung bewei­sen: Beu­rer PC100 Haltungstrainer

Aber auch stun­den­lan­ges Ste­hen in immer der glei­chen Posi­ti­on kann sich nega­tiv auf dei­ne Gesund­heit aus­wir­ken. Egal, ob du sitzt oder stehst – du soll­test regel­mä­ßig dei­ne Hal­tung ver­än­dern, um dich fit zu hal­ten. Dabei hilft dir der Beu­rer PC100 Haltungstrainer.

Die­ses klei­ne Gerät bringst du an dei­ner Klei­dung – also zum Bei­spiel dei­nem T‑Shirt – im Nacken­be­reich an. Dort regis­triert es, ob und wie lan­ge du gera­de sitzt oder stehst und zeich­net Mikro­be­we­gun­gen auf. Ver­harrst du zu lan­ge in der­sel­ben Posi­ti­on, erin­nert es dich durch ein Vibra­ti­ons­si­gnal dar­an, dei­ne Hal­tung zu ver­än­dern. Mit­hil­fe der zuge­hö­ri­gen 8sen­se-App kannst du dein Sitz­ver­hal­ten beob­ach­ten und ana­ly­sie­ren. Das trägt dazu bei, dir eine gesun­de Hal­tung anzu­ge­wöh­nen. Die Strom­ver­sor­gung erfolgt über einen Lithi­um-Ionen-Akku, der cir­ca 14 Tage hält.

Pas­send dazu 

Genug trin­ken: Smar­te Trink­fla­sche Bel­l­a­beat Spring

Du hast bestimmt schon ein­mal gehört, dass du zwei Liter Was­ser am Tag trin­ken soll­test. Gera­de bei der Arbeit kann es aber schwer sein, dar­auf zu ach­ten. Viel­leicht ver­gisst du im Flow sogar ein­fach zu trin­ken. Die Fol­ge sind dann oft Kopf­schmer­zen. Abhil­fe kann da die smar­te Trink­fla­sche Bel­l­a­beat Spring schaffen.

Die hübsch design­te Glas­fla­sche zeich­net dei­ne Flüs­sig­keits­zu­fuhr auf. Hast du zu lan­ge nichts getrun­ken, schickt sie dir eine Erin­ne­rung auf dein gekop­pel­tes Smart­pho­ne. Dabei geht die Fla­sche aber nicht ein­fach von den oft zitier­ten zwei Litern aus, son­dern berech­net dir dei­nen indi­vi­du­el­len Flüs­sig­keits­be­darf anhand dei­nes Alters, Akti­vi­täts­le­vels, dei­ner Grö­ße, dei­nem Gewicht und dem Wet­ter. Außer­dem kann die App zur Fla­sche berück­sich­ti­gen, ob du gera­de schwan­ger bist oder stillst und passt die emp­foh­le­ne Trink­men­ge an.

Schüt­telst du die Fla­sche ein­mal, syn­chro­ni­siert sie sich mit dei­nem Smart­pho­ne. Die Strom­ver­sor­gung erfolgt dabei über eine CR2450 Knopf­zel­le, die etwa sechs Mona­te durch­hält. Neben Was­ser kannst du auch ohne Pro­ble­me hei­ße Geträn­ke wie Tee oder koh­len­säu­re­hal­ti­ge wie Mine­ral­was­ser einfüllen.

Pas­send dazu 

Genau abge­wo­gen: Beu­rer Trink­ma­na­ger DM20

Trinkst du lie­ber aus einem Glas als aus einer Fla­sche, kann der Beu­rer Trink­ma­na­ger DM20 eine fle­xi­ble­re Lösung für dich sein. Das klei­ne Gerät funk­tio­niert wie eine Waa­ge für dei­ne Geträn­ke und hilft dir dabei, dei­ne Trink­men­ge im Blick zu behal­ten. Stellst du es mit einem Was­ser­glas auf dei­nen Schreib­tisch, signa­li­siert es dir durch eine grü­ne, gel­be oder rote LED, ob du dem­nächst wie­der etwas trin­ken soll­test. Außer­dem kann es dich durch einen Signal­ton war­nen, wenn du zu lan­ge nichts getrun­ken hast.

Neben der Anzei­ge auf dem Trink­ma­na­ger selbst, kannst du dei­ne Flüs­sig­keits­zu­fuhr aber auch in der dazu­ge­hö­ri­gen App beu­rer Health­Ma­na­ger über­wa­chen. Außer­dem kannst du dort indi­vi­du­el­le Trink­plä­ne erstel­len. Der Trink­ma­na­ger lässt sich mit jedem belie­bi­gen Glas, jedem Becher und jeder Tas­se oder Fla­sche benut­zen – dank der Tara-Funk­ti­on wird das Gewicht des Trink­be­häl­ters nicht berech­net. Durch sei­ne gerin­ge Grö­ße nimmt der Trink­ma­na­ger nicht viel Platz in dei­ner Tasche ein, wenn du häu­fi­ger zwi­schen dem Home­of­fice und dem Büro in dei­ner Fir­ma wechselst.

Pas­send dazu 

Smart lüf­ten: Netat­mo Healt­hy Home Coach

Auch fri­sche Luft ist wich­tig, um bei der Arbeit einen kla­ren Kopf zu behal­ten. Aber das Lüf­ten wird ger­ne mal ver­ges­sen. Vie­le mer­ken erst, dass sie das Fens­ter öff­nen soll­ten, wenn sie schon Kopf­schmer­zen haben. Ist das Fens­ter aber zu lan­ge geöff­net, kühlt das Büro aus. Ein hilf­rei­ches Gad­get ist hier der Netat­mo Raum­luft­sen­sor Healt­hy Home Coach.

Der smar­te Sen­sor misst die Luft­qua­li­tät im Raum und gibt dir Bescheid, sobald es Zeit ist zu lüf­ten. Aber nicht nur das: Als Teil eines Smar­tho­mes kannst du mit den rich­ti­gen Kom­po­nen­ten ein­rich­ten, dass die Fens­ter auto­ma­tisch geöff­net wer­den. Mit der zuge­hö­ri­gen Smart­pho­ne-App erhältst du einen detail­lier­ten Bericht nicht nur zur Luft­qua­li­tät, son­dern auch über Wer­te wie Luft­feuch­tig­keit und Tem­pe­ra­tur. Ob die Wer­te opti­mal sind, erfährst du aber auch schnell mit einem Tip­pen auf den Sen­sor – leuch­tet er grün, ist alles im grü­nen Bereich.

Pas­send dazu 

Disclaimer Die OTTO (GmbH & Co KG) übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit, Aktualität, Vollständigkeit, Wirksamkeit und Unbedenklichkeit der auf updated.de zur Verfügung gestellten Informationen und Empfehlungen. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass die offiziellen Herstellervorgaben vorrangig vor allen anderen Informationen und Empfehlungen zu beachten sind und nur diese eine sichere und ordnungsgemäße Nutzung der jeweiligen Kaufgegenstände gewährleisten können.

Time to share:  Falls dir dieser Artikel gefallen hat, freuen wir uns!