© 2021 Getty Images
Apps

Face­Time: So nutzt du es bei Android und Windows

Mit Freunden und Familie per Video chatten ist mit FaceTime ganz einfach. Nicht alle teilnehmenden Personen brauchen dafür ein Apple-Gerät.

Willst du mit ande­ren Per­so­nen einen Video-Chat star­ten, dann ist bei Apple-Gerä­ten der Dienst Face­Time die ers­te Wahl. Eigent­lich soll­te das nur zwi­schen Gerä­ten des Unter­neh­mens aus Cup­er­ti­no funk­tio­nie­ren. Aller­dings hat nicht jeder ein iPho­ne, iPad oder einen Mac. Anru­fe auf Android oder Win­dows klap­pen bis­her lei­der nicht, wes­halb du dich nach ande­ren Lösun­gen umschau­en musst. Das bleibt aber nicht mehr lan­ge so. Schon bald lässt sich Face­Time ganz offi­zi­ell auf Android und Win­dows nut­zen. Wie das funk­tio­niert, wel­che Ein­schrän­kun­gen es gibt und ob nicht doch eine Alter­na­ti­ve sinn­vol­ler ist, erfährst du hier.

Face­Time: Video­chats kom­men zu Android und Windows

Auf der „World­wi­de Deve­lo­per Con­fe­rence“ (WWDC) im Juni 2021 zeig­te Apple die neu­en Ver­sio­nen sei­ner Betriebs­sys­te­me iOS, iPa­dOS, macOS und watchOS. Sie kom­men alle mit zahl­rei­chen Neu­hei­ten. Beson­ders inter­es­sant in Zei­ten von digi­ta­len Tref­fen waren aber die Ankün­di­gun­gen zu Face­Time. Das hat bis­her näm­lich ein gro­ßes Pro­blem: es funk­tio­niert nur zwi­schen Gerä­ten von Apple. Das ändert sich im Herbst zum Glück durch „Face­Time Links“. So kannst du auch Per­so­nen zu Video­kon­fe­ren­zen ein­la­den, die ein Gerät mit Android oder Win­dows nut­zen. Natür­lich ist nicht nur Video­te­le­fo­nie mög­lich, son­dern auch Face­Time Audio, also Anru­fe nur mit Ton.

Das macht die Kom­mu­ni­ka­ti­on zwi­schen den Gerä­ten mit unter­schied­li­chen Betriebs­sys­te­men deut­lich ein­fa­cher. Face­Time ist ohne­hin Teil von jedem iPho­ne, iPad und Mac. Ein Down­load ist also nicht not­wen­dig. Auf der ande­ren Sei­te sieht es ähn­lich aus, denn eine App brau­chen die Per­so­nen für die Teil­nah­me an Gesprä­chen auch nicht. Wer also im Goog­le Play Store nach Face­Time sucht, fin­det dort kei­ne offi­zi­el­le App von Apple.

Vor­sicht vor „FaceTime“-Apps bei Android und Windows

Wie bereits erwähnt, bie­tet Apple Face­Time bis auf wei­te­res nicht als App für Android oder Win­dows an. Aller­dings besteht den­noch eine gewis­se Nach­fra­ge nach einem sol­chen Pro­gramm. Das ruft Kri­mi­nel­le auf den Plan, die dar­aus Pro­fit schla­gen wol­len. So kann es sein, dass du im Play Store, als APK im Netz oder als instal­lier­ba­re Datei für Win­dows auf „Face­Time“ stößt. Mach lie­ber einen gro­ßen Bogen dar­um. Dahin­ter ste­cken betrü­ge­ri­sche Pro­gram­me, die nur an dei­ne Daten oder dein Geld wollen.

Face­Time: Per­so­nen ein­la­den und selbst teilnehmen

Die „Öff­nung“ von Face­Time für ande­re Platt­for­men hat einen gro­ßen Nach­teil, denn Apple erlaubt Anru­fe nur in eine Rich­tung. Das bedeu­tet: Hast du ein Win­dows- oder Android-Gerät, kannst du selbst kei­ne Gesprä­che star­ten. Du kannst nur an einem Anruf teil­neh­men, den jemand von einem Apple-Gerät gestar­tet hat. Dafür benö­tigst du nur einen Brow­ser. Genau­er funk­tio­niert Face­Time auf Android und Win­dows mit den bei­den Pro­gram­men Micro­soft Edge und Goog­le Chro­me. Du soll­test dafür immer die aktu­el­le Ver­si­on haben. Ein­la­den und Teil­neh­men sind nicht schwer. So funk­tio­niert es jeweils:

Face­Time Links: Eine Per­son zu einem Anruf einladen

  1. Star­te die Face­Time-App auf dei­nem iPho­ne oder iPad.
  2. Tip­pe nun auf die Schalt­flä­che „Link erstel­len“.
  3. Die App gene­riert einen Link. Die­ser ist anschlie­ßend unter dem Punk „Bevor­ste­hend“ zu finden.
  4. Auf der Schalt­flä­che zum Anruf fin­dest du ein blau­es „i“. Tip­pe die­ses an.
  5. Gehe nun auf „Link tei­len“ und wäh­le eine Metho­de aus. Du kannst den Link etwa ein­fach kopie­ren oder ihn sofort per Whats­App, Mail oder ande­ren Diens­ten teilen.
  6. Ist der Link ver­sen­det, kannst du den Anruf star­ten oder eine Zeit ver­ein­ba­ren, zu der du dich mit den eige­la­de­nen Per­so­nen zum Gespräch ver­ab­re­den möchtest.

Face­Time bei Android und Win­dows: An einem Anruf teilnehmen

  1. Tip­pe auf den Link, den dir die ande­re Per­son geschickt hat. Dein Brow­ser soll­te sich öffnen.
  2. Gib nun einen Namen ein, mit dem du teil­neh­men möch­test. Tritt dem Face­Time-Anruf mit „Bei­tre­ten“ bei.
  3. Fragt dein Gerät nach der Frei­ga­be von Mikro­fon und Kame­ra, dann bestä­ti­ge dies.
  4. War­te nun, bis dich der Lei­ter des Anrufs einlässt.
  5. Ist das erfolgt, nimmst du an dem Anruf teil.

Hin­weis: Unter iOS 14 funk­tio­niert das Tei­len von Links zu Face­Time-Anru­fen noch nicht. Du benö­tigst iOS 15, um die Funk­ti­on zu nut­zen. Die neue Ver­si­on ist aller­dings noch nicht ver­füg­bar, son­dern kommt erst im Herbst. Über das Beta-Pro­gramm kannst du das neue Betriebs­sys­tem und die Face­Time Links aber schon frü­her ausprobieren.

Face­Time-Alter­na­ti­ven: Anru­fe über ande­re Apps tätigen

Der Nach­teil, dass sich Face­Time-Anru­fe nicht von Android und Win­dows star­ten las­sen, ist lei­der ein recht gro­ßer. Viel­leicht ist es also bes­ser, du schaust dich nach Alter­na­ti­ven um. Davon gibt es zum Glück mehr als genug. Im Fol­gen­den fin­dest du eini­ge Pro­gram­me, die sich platt­form­über­grei­fend nut­zen lassen.

Pas­send dazu 
Jetzt kaufen 

Micro­soft Teams

Ursprüng­lich war Micro­soft Teams als Enter­pri­se-Lösung gedacht, also für den pro­fes­sio­nel­len Ein­satz in Unter­neh­men. Aller­dings haben die Lock­downs dafür gesorgt, dass Micro­soft den Bedarf auch in der pri­va­ten Anwen­dung erkannt hat. Das ist gut, denn Teams ist ein sehr umfang­rei­ches Tool für Video­te­le­fo­nie. Es zu nut­zen, kann sich also durch­aus loh­nen. Das gilt gera­de dann, wenn du im Herbst auf das neue Win­dows 11 upgraden willst. Dort ist Micro­soft Teams näm­lich als Stan­dard-App für Video­te­le­fo­nie fest inte­griert. Hier fin­dest du die Down­loads für unter­schied­li­che Systeme:

Micro­soft Teams 
Für Win­dows 10 und macOS herunterladen 
Micro­soft Teams 
Im Goog­le Play Store herunterladen 
Micro­soft Teams 
Im Apple App Store herunterladen 

Goog­le Duo

Mit Goog­le Duo schuf das Unter­neh­men eine Ant­wort auf App­les Face­Time. Ent­spre­chend ähneln sich die Diens­te in ihrem Umfang auch rela­tiv stark. Goog­le Duo ermög­licht Audio- und Video-Tele­fo­nie in einem unkom­pli­zier­ten Inter­face. Ähn­lich wie Face­Time, ver­sucht Duo dabei immer die höchst­mög­li­che Qua­li­tät zu bie­ten. Reicht dir der Funk­ti­ons­um­fang der App nicht, dann ist viel­leicht auch Goog­le Han­gouts einen Blick wert. Das ähnelt aber eher Whats­App. Goog­le Duo funk­tio­niert auf PC und Mac nur per Brow­ser. Für iOS und Android gibt es hin­ge­gen Apps. Hier die Links dazu:

Goog­le Duo 
Als Web-App für Win­dows und macOS starten 
Goog­le Duo 
Im Goog­le Play Store herunterladen 
Goog­le Duo 
Im Apple App Store herunterladen 

Sky­pe

Mitt­ler­wei­le lässt sich Sky­pe als der Klas­si­ker der Video­te­le­fo­nie-Anwen­dun­gen bezeich­nen. So ist bei­spiels­wei­se „Sky­pen“ als geläu­fi­ge Bezeich­nung für Video­te­le­fo­nie­ren bekannt. Kein Wun­der, denn den Dienst gibt es bereits seit 2003. Seit dem Jahr 2011 gehört er zu Micro­soft. Sky­pe bie­tet Tele­fo­nie per Audio und Video, aller­dings auch einen Chat. Über den las­sen sich etwa auch Bil­der und ande­re Datei­en ver­schi­cken. Sky­pe ist für zahl­rei­che Betriebs­sys­te­me ver­füg­bar, dar­un­ter als eigen­stän­di­ge App auch für PC, Mac, iOS und Android. Hier geht es zu den Downloads:

Skype 
Für Win­dows 10 herunterladen 
Skype 
Für macOS herunterladen 
Skype 
Im Goog­le Play Store herunterladen 
Skype 
Im Apple App Store herunterladen 

Hast du kei­ne Lust auf einen Down­load von Sky­pe? Dann kannst du das Pro­gramm auch als Brow­ser-Anwen­dung nutzen:

Skype 
Als Web-App im Brow­ser öffnen 

Face­Time auf Win­dows und Android: Nur mit Einschränkungen

Grund­sätz­lich ist es mit iOS 15 mög­lich, Face­Time-Anru­fe auch mit Per­so­nen zu star­ten, die selbst kein Apple-Gerät haben. Eine App bie­tet Apple dafür aber noch immer nicht an. Statt­des­sen funk­tio­niert es nur über Links. Das ist scha­de und lässt Face­Time auch in Zukunft noch kei­nen ech­ten Kon­kur­ren­ten für Sky­pe, Goog­le Duo & Co. sein. Zur Not funk­tio­nie­ren Anru­fe so aber natür­lich den­noch. Willst du Video­te­le­fo­nie als nati­ve Anwen­dung mit all ihren Funk­tio­nen nut­zen, dann bleibt eben doch nur der Griff zu den oben emp­foh­le­nen Pro­gram­men oder ähn­li­chen dei­ner Wahl.

Disclaimer Die OTTO (GmbH & Co KG) übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit, Aktualität, Vollständigkeit, Wirksamkeit und Unbedenklichkeit der auf updated.de zur Verfügung gestellten Informationen und Empfehlungen. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass die offiziellen Herstellervorgaben vorrangig vor allen anderen Informationen und Empfehlungen zu beachten sind und nur diese eine sichere und ordnungsgemäße Nutzung der jeweiligen Kaufgegenstände gewährleisten können.

Time to share:  Falls dir dieser Artikel gefallen hat, freuen wir uns!